Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 23.05.2019
Veränderliche Hummel (Bombus humilis)  
Unterklasse: Pterygota (Fluginsekten)
Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Familie: Echte Bienen (Apidae)
Unterfamilie: Apinae
Gattung: Hummeln (Bombus)
Heimat: Europa, Asien
Vorkommen: Bestand bedroht
Gefährdung (Rote Liste): Stark gefährdet (2)

Allgemeine Informationen

Hummeln (Bombus)

Hummeln sind Hautflügler, die zu den Echten Bienen (Apidae) gehören und gut an kühle Klimazonen angepasst sind. Abhängig vom Sozialverhalten wird zwischen sozialen, Staaten bildenden Hummeln und sozialparasitischen Kuckuckshummeln unterschieden. Ein Hummelvolk lebt in der Regel nur einen Sommer lang.
Im Frühjahr bildet eine befruchtete Königin einen Staat. Ihre einzige Aufgabe ist es, Eier abzulegen und die ersten schlüpfenden Larven mit Nahrung zu versorgen. Die sich daraufhin entwickelnden Weibchen (Arbeiterinnen) sind für die Versorgung der Larven und der Königin, für das Sammeln von Nahrung und für die Nestverteidigung zuständig. Weibliche Hummeln verfügen über einen Wehrstachel, den sie zur Verteidigung oder zur Abwehr von Brutparasiten einsetzen können. Im Sommer beginnt die Königin, zusätzlich unbefruchtete Eier zu legen, aus denen sich männliche Hummeln (Drohnen) entwickeln. Aus befruchteten Eiern entwickeln sich nun besonders große, begattungsfähige Weibchen (Königinnen), die sich verpaaren und überwintern.
Hummeln fallen durch ihre pelzige und zumeist farbige Behaarung auf. Ihr Körperbau ist kräftig und rundlich oval. Er untergliedert sich in Kopf, Rumpf (Thorax) und Hinterleib (Abdomen). Männliche und weibliche sozial lebende Hummeln lassen sich in der Regel dadurch unterscheiden, dass die Weibchen an den Hinterbeinen Körbchen für den Pollentransport besitzen.

Veränderliche Hummel (Bombus humilis)

Die Veränderliche Hummel ist in Europa sowie im westlichen Asien beheimatet. Sie lebt in offenem Gelände auf artenreichen Wiesen, an Waldrändern oder in Parkanlagen.
Ihr Nest legt die Veränderliche Hummel oberirdisch inmitten einer Kraut- und Moosschicht oder auch in vorhandenen Hohlräumen an. Sie reagiert empfindlich auf störende Eingriffe in ihren Lebensraum. Die überwinternde Königin begibt sich ab April auf Nestsuche. Arbeiterinnen erscheinen in der Zeit zwischen Mai und Mitte Oktober, junge Königinnen und Drohnen können ab Juli beobachtet werden. Ein Nest beherbergt maximal 120 Individuen und ist daher verhältnismäßig individuenarm.
Bezug zu folgenden Pflanzen
Ähnliche Insektenarten / Bezug zu anderen Insektenarten

Weitere Informationen: www.wildbienen.de

Bild: © Arnstein Staverlokk/Norsk institutt for naturforskning, Wikimedia CommonsCC-BY-3.0

Ecosia-Bildersuche

Merkmale

Bei der Veränderlichen Hummel gibt es eine große Vielfalt im Erscheinungsbild. Königinnen können eine Körperlänge zwischen 16 und 18 mm erreichen, Arbeiterinnen 9-15 mm und Drohnen 12-14 mm. Die Behaarung des Thorax kann rötlich-braun bis schwarz sein, seitlich häufig mit helleren Haaren. Das 1. und 3. Tergit des Hinterleibs kann ebenso wie das 2. Tergit dunkel behaart sein, aber auch hellbraun. Die letzten 3 Tergite des Hinterleibs sind in der Regel hellbraun gefärbt. Der Kopf ist verhältnismäßig lang, ebenso wie der Rüssel (max. 14 mm).
Max. Größe (♀): 18 mm
Max. Größe (♂): 14 mm

Lebensweise

Allgemeine Eigenschaften:
Staaten bildend
Nistplatz: In (vorhandenen) Hohlräumen nistend, Oberirdisch in Bodennähe (z.B. in Grasbüscheln oder unter Moos)
Die Veränderliche Hummel hat keine Vorliebe für bestimmte Pflanzenfamilien (polylektisch).
Flugzeit: Apr - Okt

Bezug zu folgenden Pflanzen

Echte Serradella
(Orníthopus satívus)
Echte SerradellaEchte Serradella
(Orníthopus satívus)

© Rasbak, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Zaun-Wicke
(Vícia sépium)
Zaun-WickeZaun-Wicke
(Vícia sépium)

© Ivar Leidus, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Besenheide
(Callúna vulgáris)
BesenheideBesenheide
(Callúna vulgáris)

© Udo Schmidt from Deutschland, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-2.0
Graue Heide
(Eríca cinérea)
Graue HeideGraue Heide
(Eríca cinérea)

© Peigimccann, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Schwarze Flockenblume
(Centauréa nígra)
Schwarze FlockenblumeSchwarze Flockenblume
(Centauréa nígra)

© BerndH, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Glocken-Heide
(Eríca tetrálix)
Glocken-HeideGlocken-Heide
(Eríca tetrálix)

© Willow, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Echter Lavendel
(Lavándula angustifólia)
Echter LavendelEchter Lavendel
(Lavándula angustifólia)
Rotklee
(Trifólium praténse)
RotkleeRotklee
(Trifólium praténse)
Weißklee
(Trifólium répens)
WeißkleeWeißklee
(Trifólium répens)
Luzerne
(Medicágo satíva)
LuzerneLuzerne
(Medicágo satíva)
Gewöhnlicher Hornklee
(Lótus corniculátus)
Gewöhnlicher HornkleeGewöhnlicher Hornklee
(Lótus corniculátus)
Kohl-Distel
(Círsium oleráceum)
Kohl-DistelKohl-Distel
(Círsium oleráceum)
Weiße Taubnessel
(Lámium álbum)
Weiße TaubnesselWeiße Taubnessel
(Lámium álbum)
Gewöhnlicher Natternkopf
(Échium vulgáre)
Gewöhnlicher NatternkopfGewöhnlicher Natternkopf
(Échium vulgáre)
Gewöhnlicher Gundermann
(Glechóma hederácea)
Gewöhnlicher GundermannGewöhnlicher Gundermann
(Glechóma hederácea)
Wiesen-Salbei
(Sálvia praténsis)
Wiesen-SalbeiWiesen-Salbei
(Sálvia praténsis)
Gemeine Wegwarte
(Cichórium íntybus)
Gemeine WegwarteGemeine Wegwarte
(Cichórium íntybus)
Gewöhnlicher Wundklee
(Anthýllis vulnerária)
Gewöhnlicher WundkleeGewöhnlicher Wundklee
(Anthýllis vulnerária)
Breitblättrige Platterbse
(Láthyrus latifóius)
Breitblättrige PlatterbseBreitblättrige Platterbse
(Láthyrus latifóius)
Wiesen-Flockenblume
(Centauréa jacéa)
Wiesen-FlockenblumeWiesen-Flockenblume
(Centauréa jacéa)
Langzähnige Schwarznessel
(Ballóta nígra)
Wiesen-Witwenblume
(Knautia arvénsis)
Wiesen-WitwenblumeWiesen-Witwenblume
(Knautia arvénsis)
Kriechender Günsel
(Ájuga réptans)
Kriechender GünselKriechender Günsel
(Ájuga réptans)
Echte Betonie
(Stáchys officinális)
Echte BetonieEchte Betonie
(Stáchys officinális)

Mit freundl. Unterstützung von Zachau's Pflanzenwelt

Ähnliche Insekten

Ackerhummel
(Bombus pascuorum)
Ackerhummel, Bombus pascuorumAckerhummel
(Bombus pascuorum)
Mooshummel
(Bombus muscorum)
Mooshummel, Bombus muscorumMooshummel
(Bombus muscorum)

© S. Rae from Scotland, UK, Wikimedia Commons

In Beziehung mit folgenden Insekten

Feld-Kuckuckshummel
(Bombus campestris)
Feld-Kuckuckshummel, Bombus campestrisFeld-Kuckuckshummel
(Bombus campestris)

© S. Rae from Scotland, UK, Wikimedia Commons