Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 26.09.2022
Feldhummel (Bombus ruderatus)  
Unterklasse: Pterygota (Fluginsekten)
Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Familie: Echte Bienen (Apidae)
Unterfamilie: Apinae
Gattung: Hummeln (Bombus)
Heimat: Europa
Vorkommen: Bestand bedroht
Gefährdung (Rote Liste): Vom Aussterben bedroht (1)

Allgemeine Informationen

Echte Bienen (Apidae)

Echte Bienen sind eine Familie der Bienen, die weltweit über 6000 Arten umfasst. Zu dieser Familie gehören z.B. Honigbienen, Hummeln oder Pelzbienen. Die einzelnen Arten unterscheiden sich teils deutlich in ihrem Aussehen.

Hummeln (Bombus)

Hummeln sind Hautflügler, die zu den Echten Bienen (Apidae) gehören und gut an kühle Klimazonen angepasst sind. Abhängig vom Sozialverhalten wird zwischen sozialen, Staaten bildenden Hummeln und sozialparasitischen Kuckuckshummeln unterschieden. Ein Hummelvolk lebt in der Regel nur einen Sommer lang.
Im Frühjahr bildet eine befruchtete Königin einen Staat. Ihre einzige Aufgabe ist es, Eier abzulegen und die ersten schlüpfenden Larven mit Nahrung zu versorgen. Die sich daraufhin entwickelnden Weibchen (Arbeiterinnen) sind für die Versorgung der Larven und der Königin, für das Sammeln von Nahrung und für die Nestverteidigung zuständig. Weibliche Hummeln verfügen über einen Wehrstachel, den sie zur Verteidigung oder zur Abwehr von Brutparasiten einsetzen können. Im Sommer beginnt die Königin, zusätzlich unbefruchtete Eier zu legen, aus denen sich männliche Hummeln (Drohnen) entwickeln. Aus befruchteten Eiern entwickeln sich nun besonders große, begattungsfähige Weibchen (Königinnen), die sich verpaaren und überwintern.
Hummeln fallen durch ihre pelzige und zumeist farbige Behaarung auf. Ihr Körperbau ist kräftig und rundlich oval. Er untergliedert sich in Kopf, Rumpf (Thorax) und Hinterleib (Abdomen). Männliche und weibliche sozial lebende Hummeln lassen sich in der Regel dadurch unterscheiden, dass die Weibchen an den Hinterbeinen Körbchen für den Pollentransport besitzen.

Feldhummel (Bombus ruderatus)

Die Feldhummel ist in Europa beheimatet und lebt vor allem in offenem Gelände wie z.B. auf Wiesen und Weideflächen sowie in Fluss nahen Gebieten.
Ihr Nest legt die Feldhummel unterirdisch in verlassenen Nestern von Kleinsäugetieren wie z.B. Mäusen an. Die überwinternde Königin kann ab Ende April bei der Nestsuche beobachtet werden. Ein Nest kann in der Hochzeit im Juli und August bis zu 100 Individuen beherbergen. Arbeiterinnen fliegen ab Mai bis Ende September, Jungköniginnen und Drohnen in der Zeit zwischen August und Oktober.
Bezug zu folgenden Pflanzen
Ähnliche Insektenarten / Bezug zu anderen Insektenarten

Weitere Informationen: www.wildbienen.de

Merkmale

Königinnen können eine Körperlänge zwischen 21 und 24 mm erreichen, Arbeiterinnen 11-18 mm und Drohnen 15-17 mm. Der an sich dunkel gefärbte Thorax der Feldhummel ist zumeist in Kopfnähe und angrenzend an den Hinterleib (Abdomen) mit einer gelblichen Querbinde versehen. Auch das erste Tergit des Abdomens besitzt eine solche gelbliche Querbinde. Im Vergleich mit der sehr ähnlichen Gartenhummel (B. hortorum) sind die gelben Querbinden schärfer abgegrenzt. Die Binde hinter dem Flügelansatz ist vorne gerader als bei der Gartenhummel. Außerdem ist die gelbe Querbinde auf dem Hinterleibssegment bei der Feldhummel schmaler und mittig häufig leicht unterbrochen. Die Tergite 5 und 6 sind gräulich-weiß behaart. Der Kopf der Feldhummel ist verhältnismäßig lang, ebenso wie ihr Rüssel (bis zu 13 mm).
Max. Größe (♀): 24 mm
Max. Größe (♂): 17 mm

Lebensweise

Allgemeine Eigenschaften:
Staaten bildend
Nistplatz: In ebenem Erdboden nistend, In (vorhandenen) Hohlräumen nistend
Die Feldhummel ist aufgrund ihres langen Rüssels häufig auf Lippen- und Schmetterlingsblütlern zu sehen. Sie ist jedoch nicht auf diese Pflanzenfamilien beschränkt (polylektisch).
Flugzeit: Apr - Okt

Bezug zu folgenden Pflanzen

Gewöhnlicher Beinwell
(Sýmphytum officinále)
Gewöhnlicher BeinwellGewöhnlicher Beinwell
(Sýmphytum officinále)
Familie: Boragináceae (Rauhblattgewächse)
Gewöhnlicher Natternkopf
(Échium vulgáre)
Gewöhnlicher NatternkopfGewöhnlicher Natternkopf
(Échium vulgáre)
Familie: Boragináceae (Rauhblattgewächse)
Waldgeißblatt
(Lonícera periclýmenum)
WaldgeißblattWaldgeißblatt
(Lonícera periclýmenum)
Familie: Caprifoliáceae (Geißblattgewächse)

© Nordelch, Wikimedia Commons
Wiesen-Flockenblume
(Centauréa jacéa)
Wiesen-FlockenblumeWiesen-Flockenblume
(Centauréa jacéa)
Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
Wilde Karde
(Dípsacus sylvéstris)
Wilde KardeWilde Karde
(Dípsacus sylvéstris)
Familie: Dipsacáceae (Kardengewächse)
Besenheide
(Callúna vulgáris)
BesenheideBesenheide
(Callúna vulgáris)
Familie: Ericáceae (Heidekrautgewächse)

© Udo Schmidt, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-2.0
Graue Heide
(Eríca cinérea)
Graue HeideGraue Heide
(Eríca cinérea)
Familie: Ericáceae (Heidekrautgewächse)

© Peigimccann, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Sumpf-Schwertlilie
(Íris pseudácorus)
Sumpf-SchwertlilieSumpf-Schwertlilie
(Íris pseudácorus)
Familie: Iridáceae (Schwertliliengewächse)
Acker-Ziest
(Stáchys arvénsis)
Acker-ZiestAcker-Ziest
(Stáchys arvénsis)
Familie: Labiátae (Lippenblütler)

© Olivier Pichard, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Weiße Taubnessel
(Lámium álbum)
Weiße TaubnesselWeiße Taubnessel
(Lámium álbum)
Familie: Labiátae (Lippenblütler)
Wiesen-Salbei
(Sálvia praténsis)
Wiesen-SalbeiWiesen-Salbei
(Sálvia praténsis)
Familie: Labiátae (Lippenblütler)
Langzähnige Schwarznessel
(Ballóta nígra)
Langzähnige SchwarznesselLangzähnige Schwarznessel
(Ballóta nígra)
Familie: Labiátae (Lippenblütler)
Echtes Herzgespann
(Leonúrus cardíaca)
Echtes HerzgespannEchtes Herzgespann
(Leonúrus cardíaca)
Familie: Labiátae (Lippenblütler)
Sumpf-Ziest
(Stáchys palústris)
Sumpf-ZiestSumpf-Ziest
(Stáchys palústris)
Familie: Labiátae (Lippenblütler)

Mit freundl. Unterstützung von Zachau's Pflanzenwelt
Ackerbohne
(Vícia fába)
AckerbohneAckerbohne
(Vícia fába)
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)

© Rasbak, Wikimedia Commons
Rotklee
(Trifólium praténse)
RotkleeRotklee
(Trifólium praténse)
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Weißklee
(Trifólium répens)
WeißkleeWeißklee
(Trifólium répens)
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Zottige Wicke
(Vícia villósa)
Zottige WickeZottige Wicke
(Vícia villósa)
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Gewöhnlicher Hornklee
(Lótus corniculátus)
Gewöhnlicher HornkleeGewöhnlicher Hornklee
(Lótus corniculátus)
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Breitblättrige Platterbse
(Láthyrus latifólius)
Breitblättrige PlatterbseBreitblättrige Platterbse
(Láthyrus latifólius)
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Gewöhnliche Vogel-Wicke
(Vícia crácca)
Gewöhnliche Vogel-WickeGewöhnliche Vogel-Wicke
(Vícia crácca)
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Wilde Malve
(Málva sylvéstris)
Wilde MalveWilde Malve
(Málva sylvéstris)
Familie: Malváceae (Malvengewächse)

© Andreas Eichler, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Roter Fingerhut
(Digitális purpúrea)
Roter FingerhutRoter Fingerhut
(Digitális purpúrea)
Familie: Scrophulariáceae (Rachenblütler)
Rote Spornblume
(Centránthus rúber)
Rote SpornblumeRote Spornblume
(Centránthus rúber)
Familie: Valerianáceae (Baldriangewächse)

© Jamain, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0

Ähnliche Insekten

Hautflügler, z.B. Wildbienen

Dunkle Erdhummel
(Bombus terrestris)
Dunkle Erdhummel, Bombus terrestrisDunkle Erdhummel
(Bombus terrestris)
Gartenhummel
(Bombus hortorum)
Gartenhummel, Bombus hortorumGartenhummel
(Bombus hortorum)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons
Große Erdhummel
(Bombus magnus)
Große Erdhummel, Bombus magnusGroße Erdhummel
(Bombus magnus)

© Rasbak, Wikimedia Commons
Tonerdhummel
(Bombus argillaceus)
Tonerdhummel, Bombus argillaceusTonerdhummel
(Bombus argillaceus)

© Giulio1996Cordignano, Wikimedia Commons

In Beziehung mit folgenden Insekten

Hautflügler, z.B. Wildbienen

Bärtige Kuckuckshummel
(Bombus barbutellus)
Bärtige Kuckuckshummel, Bombus barbutellusBärtige Kuckuckshummel
(Bombus barbutellus)

© James K. Lindsey, Wikimedia Commons