Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 02.10.2019
Woll-Ziest (Stáchys byzantína)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Eselsohr, Hasenohr, Wolliger Ziest
Gattung: Stáchys
Familie: Labiátae (Lippenblütler)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Asien
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Woll-Ziest ist ursprünglich in Kleinasien, im Kaukasus sowie im nördlichen Iran beheimatet. Er wächst in Gebirgen und bevorzugt mäßig feuchte, eher nährstoffarme, durchlässige, sandig-steinige Böden in halbschattiger bis sonniger Lage.

Erscheinung:
Die Pflanze breitet sich kriechend flach aus und bildet mit der Zeit einen Pflanzenteppich. Sowohl Stängel als auch Blätter sind gräulich-weiß, samtig behaart. Die kurz gestielten Laubblätter sind gegenständig angeordnet, elliptisch geformt und ganzrandig.

Blüte:
Die Blüten erscheinen eng beieinander als Scheinquirle in seidig-wollig behaarten, ährigen Blütenständen. Sie sind lila gefärbt und im Aussehen typische Lippenblüten. Ihre Kelchblätter sind röhrig-glockenförmig verwachsen. Bei Insekten wie z.B. Hummeln und Bienen ist die Pflanze beliebt.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich bräunlich gefärbte Nüsschen. Vegetativ kann die Pflanze durch Teilung vermehrt werden.


Woll-Ziest, Eselsohr, Hasenohr, Wolliger Ziest, Stachys byzantina, Wollziest Woll-Ziest, Eselsohr, Hasenohr, Wolliger Ziest, Stachys byzantina, Wollziest, Blüte Woll-Ziest, Eselsohr, Hasenohr, Wolliger Ziest, Stachys byzantina, Wollziest, Blüte Woll-Ziest, Eselsohr, Hasenohr, Wolliger Ziest, Stachys byzantina, Wollziest, Blätter Woll-Ziest, Eselsohr, Hasenohr, Wolliger Ziest, Stachys byzantina, Wollziest, Blätter

Bild: Mit freundl. Unterstützung von Zachau's Pflanzenwelt

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht, Kriechpflanze
Wuchshöhe:max. 60 cm
Eigenschaften:Immergrün
 Bienen-/Hummel-Weide
 Insb. Honig-Bienenweide

Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
Boden:Mäßig feucht
 Mager

Blüte:Jun - Aug
Blütenstand:Ähre
Blütenform:Zygomorph
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Aug - Sep
Fruchtform:Schließfrucht: Nuss

Blattform:Eiförmig, Elliptisch
Blattrand:Glatt, Ganzrandig, Behaart
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Harmonie mit anderen Pflanzen:
Echter Lavendel
(Lavándula angustifólia)
Echter LavendelEchter Lavendel
(Lavándula angustifólia)
Wiesen-Salbei
(Sálvia praténsis)
Wiesen-SalbeiWiesen-Salbei
(Sálvia praténsis)

Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Große Wollbiene
(Anthidium manicatum)
Große Wollbiene, Anthidium manicatumGroße Wollbiene
(Anthidium manicatum)
Große Blaue Holzbiene
(Xylocopa violacea)
Große Blaue Holzbiene, Xylocopa violaceaGroße Blaue Holzbiene
(Xylocopa violacea)

© Thomas Bresson, Wikimedia Commons
Platterbsen-Mörtelbiene
(Megachile ericetorum)
Kein Bild verfügbar
Stahlblaue Mauerbiene
(Osmia caerulescens)
Stahlblaue Mauerbiene, Osmia caerulescensStahlblaue Mauerbiene
(Osmia caerulescens)

© Line Sabroe from Denmark, Wikimedia Commons
Steinhummel
(Bombus lapidarius)
Steinhummel, Bombus lapidariusSteinhummel
(Bombus lapidarius)
Wald-Pelzbiene
(Anthophora furcata)
Wald-Pelzbiene, Anthophora furcataWald-Pelzbiene
(Anthophora furcata)

© Andreas Haselböck, www.naturspaziergang.de
Wiesenhummel
(Bombus pratorum)
Wiesenhummel, Bombus pratorumWiesenhummel
(Bombus pratorum)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons