Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 21.02.2021
Knollen-Platterbse (Láthyrus tuberósus)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Erdnuss-Platterbse
Gattung: Láthyrus
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Die Knollen-Platterbse ist in Europa sowie in West- und Zentralasien beheimatet und wächst an Feld- und Wegrändern, in lichten Wäldern, in Parkanlagen oder auf Ruderalflächen. Die Pflanze bevorzugt mäßig feuchte, durchlässige, tiefgründige, nährstoff- und basenreiche, kalkhaltige, sandig-lehmige Böden in möglichst sonniger Lage.

Erscheinung:
Die krautig und niederliegend wachsende Pflanze bildet bis zu 60 cm lange, dünne Bodenausläufer und kletternde Stängel. Die vierkantigen Stängel sind ungeflügelt. Die Wurzeln reichen bis zu 70 cm tief ins Erdreich. Im Laufe von 3-4 Jahren bilden sich haselnussgroße, essbare Knollen. Die wechselständig am Stängel angeordneten Laubblätter sind 1-paarig gefiedert. Die Fiederblättchen sind schmal bis elliptisch geformt und ganzrandig. Die Endblätter sind zu Rankhilfen umgebildet.

Blüte:
Die typischen Schmetterlingsblüten erscheinen in traubigen Blütenständen aus den Blattachseln. Sie besitzen fünf leuchtend rosa-violette Kronblätter und verströmen einen intensiven Duft. Der Kelch ist fünfteilig. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten wie z.B. Bienen und Falter.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich bis zu 4 cm lange, braune, flache Hülsenfrüchte, die jeweils 3-6 Samen enthalten. Vegetativ vermehrt sich die Pflanze durch ihre Ausläufer.

Verwendung der Pflanze

Die Wurzelknollen sind roh essbar oder können ähnlich wie Kartoffeln gekocht oder geröstet werden.
Aus den Blüten wurde früher Parfüm gewonnen.

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Kletterpflanze, Kriechpflanze
Wuchshöhe:max. 100 cm
Eigenschaften:Essbar
 Tiefwurzler
 Bienen-/Hummel-Weide
 Grün-Dünger

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Mäßig feucht
 Basisch, Nährreich

Aussaat:Jan - Apr
Blüte:Jun - Aug
Blütenstand:Traube
Blütenform:Zygomorph
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Aug - Sep
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Hülse

Blattform:Länglich schmal, Eiförmig, Elliptisch, Zusammengesetzt: Gefiedert, Gefiedert
Blattrand:Glatt, Ganzrandig
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Ähnliche Pflanzen
Breitblättrige Platterbse
(Láthyrus latifólius)
Breitblättrige PlatterbseBreitblättrige Platterbse
(Láthyrus latifólius)
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)

Nahrungspflanze für folgende Insektenarten

Anzahl Schmetterlinge: 0
Anzahl Hautflügler, z.B. Wildbienen: 3
Anzahl Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen: 0
Anzahl Käfer: 0
Anzahl Schnabelkerfe: 0

Hautflügler, z.B. Wildbienen

Platterbsen-Mörtelbiene
(Megachile ericetorum)
Platterbsen-Mörtelbiene, Megachile ericetorumPlatterbsen-Mörtelbiene
(Megachile ericetorum)

© Dick Belgers, Wikimedia Commons
Goldene Schneckenhaus-Mauerbiene
(Osmia aurulenta)
Goldene Schneckenhaus-Mauerbiene, Osmia aurulentaGoldene Schneckenhaus-Mauerbiene
(Osmia aurulenta)

© gailhampshire from Cradley, Malvern, U.K., Wikimedia Commons
Totholz-Blattschneiderbiene
(Megachile willughbiella)
Totholz-Blattschneiderbiene, Megachile willughbiellaTotholz-Blattschneiderbiene
(Megachile willughbiella)

© Line Sabroe from Denmark, Wikimedia Commons