Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 24.01.2021
Dunkle Knötericheule (Dypterygia scabriuscula)  
Weitere Bezeichnungen: Trauereule
Unterklasse: Pterygota (Fluginsekten)
Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Eulenfalter (Noctuidae)
Unterfamilie: Xyleninae
Gattung: Dypterygia
Heimat: Europa
Vorkommen: Mäßig häufig
Gefährdung (Rote Liste): Ungefährdet (*)

Allgemeine Informationen

Eulenfalter (Noctuidae)

Eulenfalter sind eine sehr artenreiche Schmetterlingsfamilie. Weltweit sind etwa 35.000 Arten von Eulenfaltern bekannt. Sie sind überwiegend nacht- oder dämmerungsaktiv. Ihr Körper ist häufig langgestreckt und mittelmäßig bis kräftig gebaut. Die Grundfärbung der Flügel ist zumeist hell- oder dunkelbraun, rötlich, grau oder grün. Die Musterung der Flügelfärbung variiert zwischen den verschiedenen Arten und auch innerhalb der Arten stark. Allerdings besteht das Muster bei allen Arten in der Regel aus mehreren Quer- oder Längslinien, die häufig wellenförmig sind.

Dunkle Knötericheule (Dypterygia scabriuscula)

Die Dunkle Knötericheule ist in Europa sowie in Asien beheimatet. Der nachtaktive Falter lebt auf Wiesen und Ruderalflächen, an Waldrändern, auf Waldlichtungen, in Moorgebieten oder in Parkanlagen.
Die Falter bringen jährlich zwei Generationen hervor. Die Raupen der ersten Faltergeneration können ab September beobachtet werden. Sie überwintern im Raupenstadium und verpuppen sich in der Regel im folgenden Jahr im April in einer Erdhöhle. Raupen der zweiten Faltergeneration leben in den Monaten Juni und Juli. Die Raupen leben auf niedrig wachsenden Pflanzen verschiedener Familien und ernähren sich von deren Blättern.
Die Flugzeit der Dunklen Knötericheule beginnt Ende Mai und endet im September.
Bezug zu folgenden Pflanzen

Weitere Informationen: http://www.lepiforum.de

Merkmale

Die Flügelspannweite der Dunklen Knötericheule beträgt zwischen 32 und 38 mm. Die Vorderflügel sind dunkelbraun bis schwarz gefärbt. Die Hinterflügel sind gräulich-braun gefärbt und ohne auffallende Musterung. Der Kopf ist durch einen braunen Haarschopf gekennzeichnet.
Die walzenförmigen Raupen sind hellbraun gefärbt und besitzen helle Längslinien. Sie erreichen eine Körperlänge von maximal 35 mm. Die Puppe ist glänzend rötlich-braun gefärbt und besitzt zwei Dornen am hinteren Ende.
Max. Größe (♀): 38 mm
Max. Größe (♂): 38 mm

Lebensweise

Allgemeine Eigenschaften:
Nachtaktiv
Nistplatz: Oberirdisch in Bodennähe (z.B. in Grasbüscheln oder unter Moos), Oberirdisch auf Pflanzen
Flugzeit: Mai - Sep

Raupenfutter-Pflanzen

Gewöhnlicher Löwenzahn
(Taráxacum officinále)
Gewöhnlicher LöwenzahnGewöhnlicher Löwenzahn
(Taráxacum officinále)
Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
Acker-Winde
(Convólvulus arvénsis)
Acker-WindeAcker-Winde
(Convólvulus arvénsis)
Familie: Convolvuláceae (Windengewächse)
Wiesenknöterich
(Polýgonum bistórta)
WiesenknöterichWiesenknöterich
(Polýgonum bistórta)
Familie: Polygonáceae (Knöterichgewächse)

© Hajotthu, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Stumpfblättriger Ampfer
(Rúmex obtusifólius)
Stumpfblättriger AmpferStumpfblättriger Ampfer
(Rúmex obtusifólius)
Familie: Polygonáceae (Knöterichgewächse)

© Walter Siegmund, Wikimedia Commons
Wiesen-Sauerampfer
(Rúmex acetósa)
Wiesen-SauerampferWiesen-Sauerampfer
(Rúmex acetósa)
Familie: Polygonáceae (Knöterichgewächse)