Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 20.05.2024
Schwert-Alant (Ínula ensifólia)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Schwertblatt-Alant, Schmalblatt-Alant, Zwerg-Alant
Gattung: Ínula
Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Schwert-Alant ist in Mitteleuropa sowie in Süd- und Osteuropa und in Teilen Asiens beheimatet. Er wächst auf Trockenrasen oder an Gebüschrändern und bevorzugt trockene bis mäßig feuchte, durchlässige, kalkhaltige, magere, steinige Böden in möglichst warmer und sonniger Lage.

Erscheinung:
Die aufrecht wachsende Pflanze besitzt einen runden, teils rötlich überlaufenen und stellenweise behaarten Stängel. Die am Stängel sitzenden Laubblätter sind länglich schmal und deutlich mit parallelen Blattnerven versehen. Der Blattrand ist ganz und häufig behaart.

Blüte:
Die Körbchenblüten erscheinen endständig und enthalten gelbe, am äußeren Ende zumeist drei-gezähnte Zungenblüten am Rand sowie gelbe Röhrenblüten in der Mitte. Die Körbchen sind mehrreihig von Schuppen umgeben. An der Basis befinden sich seidig behaarte Hüllblätter.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Achänen mit Pappus. Vegetativ vermehrt sich die Pflanze durch Ausläufer.


  • 1 / 1

    Ecosia-Bildersuche

    Typ der Pflanze:Staude
    Wuchsform:Aufrecht, Kriechpflanze
    Wuchshöhe:max. 40 cm
    Eigenschaften:Dachbegrünung
     Bienen-/Hummel-Weide
     Schmetterlings-Weide

    Licht-Verhältnisse:Sonnig
    Boden:Trocken, Mäßig feucht
     Basisch, Mager

    Blüte: Jul - Sep
    Blütenstand:Einzelblüte, Körbchen
    Frucht-/ Samenzeit:    Aug - Sep
    Fruchttyp:Schließfrucht: Achäne

    Blattform:Länglich schmal
    Blattrand:Glatt, Ganzrandig, Behaart
    Blattadern:Blatt-Nerven parallel


    Nutzen für folgende Insektenarten

    Anzahl Schmetterlinge: 0
    Anzahl Hautflügler, z.B. Wildbienen: 5
    Anzahl Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen: 0
    Anzahl Käfer: 0
    Anzahl Schnabelkerfe: 0
    Anzahl Heuschrecken: 0

    Hautflügler, z.B. Wildbienen

    Bedornte Schneckenhausbiene
    (Osmia spinulosa)
    Bedornte Schneckenhausbiene, Osmia spinulosaBedornte Schneckenhausbiene
    (Osmia spinulosa)

    © Arnstein Staverlokk, Wikimedia Commons
    Große Wollbiene
    (Anthidium manicatum)
    Große Wollbiene, Anthidium manicatumGroße Wollbiene
    (Anthidium manicatum)
    Gemeine Löcherbiene
    (Heriades truncorum)
    Gemeine Löcherbiene, Heriades truncorumGemeine Löcherbiene
    (Heriades truncorum)

    © Gideon Pisanty (Gidip), Wikimedia Commons
    Luzerne-Blattschneiderbiene
    (Megachile rotundata)
    Luzerne-Blattschneiderbiene, Megachile rotundataLuzerne-Blattschneiderbiene
    (Megachile rotundata)

    © Peggy Greb, Wikimedia Commons
    Grünglanz-Schmalbiene
    (Lasioglossum nitidulum)
    Kein Bild verfügbar