Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 25.09.2018
Faden-Klee (Trifólium dúbium)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Kleiner Klee, Zweifelhafter Klee
Gattung: Trifólium
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Faden-Klee ist in Europa beheimatet und wächst auf Fettwiesen, auf Weiden, an Weg- und Waldrändern oder auf Feldern. Er bevorzugt eher trockene, humose, lehmige oder sandige Böden.

Erscheinung:
Die Pflanze wächst aufrecht oder niederliegend. Der Stängel ist zumeist spärlich behaart. Die Blätter sind umgekehrt eiförmig, teils herzförmig und in der oberen Hälfte leicht gezähnt.

Blüte:
Die Blüten wachsen in traubigen, halbkugelförmigen bis kugelförmigen Blütenständen. Die Blütenstandsachsen überragen in der Regel deutlich die Laubblätter. Die bis zu 20 Schmetterlingsblüten pro Blütenkopf sind gelb gefärbt. Beim Verwelken färben sie sich hellbraun. Die Blüten sind reich an Nektar und daher eine beliebte Nahrungsquelle für Insekten wie z.B. Hummeln.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich einsamige Hülsenfrüchte. Die Samen sind hellbraun gefärbt und sehr leicht. Sie bleiben über 20 Jahre keimfähig.

Verwendung der Pflanze

Der Faden-Klee ist eine ergiebige Futterpflanze.

Typ der Pflanze:Ein-Jährig
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 40 cm
Eigenschaften:Heilpflanze
 Bienen-/Hummel-Weide

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Trocken, Mäßig feucht
 Humos

Blüte:Mai - Okt
Blütenstand:Traube
Blütenform:Zygomorph
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Jul - Okt
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Hülse

Blattform:Eiförmig, Elliptisch
Blattrand:Gezähnt
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Heilwirkungen der Pflanze:   

Zerkleinerte und zu Brei verarbeitete Blätter können auf Wunden gelegt werden und wirken Blut stillend.

Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Hauhechel-Bläuling
(Polyommatus icarus)
Hauhechel-Bläuling, Polyommatus icarusHauhechel-Bläuling
(Polyommatus icarus)

© Svdmolen, Wikimedia Commons