Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 20.04.2024
Breitband-Feldschwebfliege (Eupeodes latifasciatus)  
Unterklasse: Pterygota (Fluginsekten)
Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Zweiflügler (Diptera)
Familie: Schwebfliegen (Syrphidae)
Gattung: Eupeodes
Heimat: Europa, Nordamerika, Asien, Nordafrika / Orient
Vorkommen: Selten

Allgemeine Informationen

Schwebfliegen (Syrphidae)

Schwebfliegen werden auch Stehfliegen oder Schwirrfliegen genannt. Die meisten der etwa 450 in Deutschland vorkommenden Schwebfliegenarten leben im Wald. Dort sind sie auf Baumhöhlen, Baumstümpfe, faulende Wurzeln, Schleimflüsse unter der Rinde oder Bäume mit faulendem Kernholz angewiesen. Liegendes Totholz ist häufig zu trocken und kann von den Fliegenlarven kaum verwertet werden. Zahlreiche Larvenarten haben sich auch auf das Vertilgen von Blattläusen spezialisiert. Erwachsene Schwebfliegen können sowohl Nektar als auch Pollen zu sich nehmen und spielen daher eine wesentliche Rolle bei der Bestäubung von Pflanzen. Manche Arten fressen auch Honigtau.
Schwebfliegen sind in der Lage, fliegend über einen längeren Zeitraum auf einer Stelle zu verharren und blitzartig zu manövrieren. Im Aussehen ähneln sie nicht selten wehrhaften Hautflüglern (z.B. Hummeln oder Wespen). Ihre Komplexaugen sind verhältnismäßig groß.

Breitband-Feldschwebfliege (Eupeodes latifasciatus)

Die Breitband-Feldschwebfliege ist in der gesamten nördlichen Hemisphäre zu finden. Sie lebt in Feuchtgebieten, in offenem Gelände, auf Ruderalflächen, in Waldnähe oder auf artenreichen Wiesen.
Die Larven leben auf Kräutern, Sträuchern oder Bäumen und ernähren sich dort von Blattläusen.
Die Flugzeit dieser Schwebfliegenart reicht von April bis Oktober.
Bezug zu folgenden Pflanzen
Ähnliche Insektenarten / Bezug zu anderen Insektenarten
  • 1 / 1

    Ecosia-Bildersuche

    Merkmale

    Die Breitband-Feldschwebfliege erreicht eine Körperlänge von 7 bis 9 mm. Der Thorax ist bräunlich gefärbt, das Schildchen (Scutellum) ist gelb behaart. Der schwarze Hinterleib ist durch drei gelbe Fleckenpaare gekennzeichnet, wobei die hinteren beiden in der Regel miteinander verbunden sind.
    Max. Größe (♀): 9 mm
    Max. Größe (♂): 9 mm

    Lebensweise

    Allgemeine Eigenschaften:
    Solitär lebend
    Blattlausvertilger
    Nistplatz: Oberirdisch auf Pflanzen
    Zu den bevorzugten Pflanzenfamilien, die von den adulten Schwebfliegen besucht werden, zählen die Doldenblüten-, Hahnenfuß-, Korbblüten- und Windengewächse.
    Flugzeit: Apr - Okt

    Bezug zu folgenden Pflanzen

    Schwarze Flockenblume
    (Centauréa nígra)
    Schwarze FlockenblumeSchwarze Flockenblume
    (Centauréa nígra)
    Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)

    © BerndH, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
    Gewöhnliche Traubenkirsche
    (Prúnus pádus)
    Gewöhnliche TraubenkirscheGewöhnliche Traubenkirsche
    (Prúnus pádus)
    Familie: Rosáceae (Rosengewächse)
    Gamander-Ehrenpreis
    (Verónica chamaedrys)
    Gamander-EhrenpreisGamander-Ehrenpreis
    (Verónica chamaedrys)
    Familie: Scrophulariáceae (Rachenblütler)

    Ähnliche Insekten

    Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen

    Gemeine Feldschwebfliege
    (Eupeodes corollae)
    Gemeine Feldschwebfliege, Eupeodes corollaeGemeine Feldschwebfliege
    (Eupeodes corollae)
    Große Schwebfliege
    (Syrphus ribesii)
    Große Schwebfliege, Syrphus ribesiiGroße Schwebfliege
    (Syrphus ribesii)