Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 11.12.2018
Weiße Narzisse (Narcíssus poéticus)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Dichter-Narzisse, Echte Narzisse, Montreux-Narzisse
Gattung: Narcíssus
Familie: Amaryllidáceae (Narzissengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Die Dichter-Narzisse stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und bevölkert dort vornehmlich die gebirgigen Feuchtwiesen (z.B. südliche Alpen und Pyrenäen).

Vermehrung:
Die Pflanze vermehrt sich fast ausschließlich über Brutzwiebeln, die im September/Oktober gepflanzt werden sollten.


Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 50 cm
Eigenschaften:Giftig
 Stark giftig
 Schmetterlings-Weide

Licht-Verhältnisse:Halb-Schatten
Boden:Feucht
 Nährreich, Humos

Blüte:Apr - Mai
Blütenstand:Einzelblüte
Blütenform:Mehr als 5 Kronblätter
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)

Blattform:Länglich schmal
Blattgröße (LxB):ca. 50 x 0.8 cm
Blattrand:Glatt, Ganzrandig


Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Rapsweißling
(Pieris napi)
Rapsweißling, Pieris napiRapsweißling
(Pieris napi)

© Andreas Eichler, Wikimedia Commons