Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 12.08.2018
Weiße Fetthenne (Sédum álbum)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Weißer Mauerpfeffer
Gattung: Sédum
Familie: Crassuláceae (Dickblattgewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien, Nord-Afrika / Orient
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Die Weiße Fetthenne kommt nahezu im gesamten Europa, im Kaukasus sowie in Nordwestafrika zerstreut vor. Sie wächst an felsigen Standorten, auf Felsvorsprüngen oder in trockenen Felsspalten und bevorzugt kalkhaltige, basische Böden in sonniger Lage.

Erscheinung:
Die Pflanze breitet sich kriechend aus. Sie besitzt fleischige, leuchtend grüne, häufig auch rot getönte Blätter.

Blüte:
Die Blüten sind weiß und haben fünf Kronblätter.

Wissenswertes

Verschiedenen Schmetterlingsraupen dient die Weiße Fetthenne als wichtige Nahrung.

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Kriechpflanze
Wuchshöhe:max. 20 cm
Eigenschaften:Immergrün
 Schmetterlings-Weide

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Trocken, Mäßig feucht
 Basisch

Blüte:Jun - Sep
Blütenform:5 Kronblätter
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Balgfrucht

Blattrand:Glatt, Ganzrandig


Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Distelfalter
(Vanessa cardui)
Distelfalter, Vanessa carduiDistelfalter
(Vanessa cardui)

© Jörg Hempel, Wikimedia Commons
Fetthennen-Bläuling
(Scolitantides orion)
Fetthennen-Bläuling, Scolitantides orionFetthennen-Bläuling
(Scolitantides orion)

© Milan Arnost Vaclavik, Wikimedia Commons
Roter Apollo
(Parnassius apollo)
Roter Apollo, Parnassius apolloRoter Apollo
(Parnassius apollo)

© Reinhold Essing, Wikimedia Commons