Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 25.09.2018
Echter Steinsame (Lithospérmum officinále)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Steinhirse
Gattung: Lithospérmum
Familie: Boragináceae (Rauhblattgewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Nord-Amerika, Asien
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Echte Steinsame ist auf der gesamten Nordhalbkugel beheimatet. Er wächst in lichten Wäldern, in Auwäldern sowie an Wegrändern und bevorzugt mäßig feuchte, nährstoff- und kalkreiche Lehm- und Tonböden.

Erscheinung:
Die krautig wachsende Pflanze bildet ein holziges Rhizom. Ihre runden Stängel sind stark verzweigt und rau behaart. Die am Stängel sitzenden oder kurz gestielten, wechselständig angeordneten Laubblätter sind länglich schmal bis elliptisch geformt und ganzrandig. Die Blattoberfläche sowie der Blattrand sind fein behaart.

Blüte:
Die Blüten erscheinen einzeln oder gehäuft entlang der Stängel. Sie besitzen in der Regel fünf weiße Kronblätter. Der Kelch ist stark behaart. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Klausenfrüchte, die sich aus vier Teilfrüchten zusammensetzen. Die Samen ähneln kleinen Steinchen.

Verwendung der Pflanze

Die Wurzel der Pflanze kann zum Färben von Wolle oder Seide verwendet werden und verleiht violette oder purpurne Farbtöne.

Echter Steinsame, Steinhirse, Lithospermum officinale

Bild: © Georges Moes, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 100 cm
Eigenschaften:Giftig
 Heilpflanze

Licht-Verhältnisse:Halb-Schatten
Boden:Mäßig feucht
 Basisch, Nährreich

Blüte:Mai - Jul
Blütenform:5 Kronblätter
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Jul - Aug
Fruchtform:Schließfrucht: Spaltfrucht

Blattform:Länglich schmal, Eiförmig, Elliptisch
Blattrand:Glatt, Ganzrandig, Behaart
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Heilwirkungen der Pflanze:   
Stichwörter:
Nieren-Beschwerden, Nierensteine, Blasen-Beschwerden, Gallen-Beschwerden, Gelenk-Rheumatismus, Gicht, Wasseransammlung

Die Pflanze hilft bei Gallen- und Harnsteinen sowie bei Rheuma und Gicht. Außerdem wirkt sie Harn treibend.

Anwendung
Verwendbare Pflanzenteile:
Blätter, Blüten, Samen

Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Wiesenhummel
(Bombus pratorum)
Wiesenhummel, Bombus pratorumWiesenhummel
(Bombus pratorum)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons