Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 07.07.2020
Schnittlauch (Állium schoenóprasum)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Graslauch, Binsenlauch
Gattung: Állium
Familie: Liliáceae (Liliengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Nord-Amerika, Asien
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Schnittlauch kommt inzwischen in ganz Europa vor und bevorzugt kalkhaltige, humose und feuchte Lehmböden.

Erscheinung:
Aus einer Pflanzenzwiebel entstehen ein bis zwei röhrenförmige Laubblätter.

Vermehrung:
Schnittlauch vermehrt sich durch Samen. Er kann nach ein bis zwei Jahren jedoch auch durch Tochterzwiebeln vermehrt werden.

Verwendung der Pflanze

Die oberirdischen Röhrenblätter können mehrmals im Jahr geerntet werden. Sie gehören zu den sogenannten "Feinen Kräutern" und dienen als Küchengewürz für zahlreiche Gerichte. Aber auch die Blüten können gegessen werden.
Der intensive Geruch des Schnittlauchs vertreibt Schädlinge.

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 40 cm
Eigenschaften:Essbar
 Schnecken resistent
 Dachbegrünung
 Bienen-/Hummel-Weide
 Schmetterlings-Weide
 Insb. Honigbienen-Weide
 Nacht-Weide

Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
Boden:Feucht
 Nährreich, Humos

Blüte:Mai - Aug
Blütenstand:Dolde
Blütenform:Mehr als 5 Kronblätter
Pollen / Nektar:Mäßig / Viel
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Aug - Sep
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Kapselfrucht

Blattform:Nadelförmig
Blattrand:Glatt, Ganzrandig

Vitalstoffe


Vitamine Enthaltene Menge in 100g Durchschnitt aller Pflanzen Empfohlene Tages-Menge
Vitamin A (Retinal, Retinol, Retinsäuren)0.5 mgØ 0.353 mg0.9 mg
Vitamin B1 (Thiamin)0.1 mgØ 0.165 mg1.2 mg
Vitamin B2 (Riboflavin)0.1 mgØ 0.102 mg1.5 mg
Vitamin B5 (Pantothensäure)0.2 mgØ 0.46 mg6 mg
Vitamin B6 (Pyridoxin)0.2 mgØ 0.188 mg1.7 mg
Vitamin B7 (Biotin)1.3 µgØ 5.147 µg60 µg
Vitamin B9 (Folsäure)22 µgØ 39.332 µg200 µg
Vitamin C (Ascorbinsäure)49 mgØ 58.929 mg100 mg
Vitamin E (Tocopherol)1.6 mgØ 2.737 mg12 mg

Mineralstoffe Enthaltene Menge in 100g Durchschnitt aller Pflanzen Empfohlene Tages-Menge
Calcium100 mgØ 59.235 mg1000 mg
Eisen1.6 mgØ 2.311 mg13 mg
Fluor0.1 mgØ 0.048 mg2.5 mg
Jod15 µgØ 3.559 µg200 µg
Kalium0.3 gØ 0.343 g3 g
Kupfer0.1 mgØ 0.46 mg2 mg
Magnesium44 mgØ 56.051 mg350 mg
Mangan0.3 mgØ 0.84 mg2 mg
Natrium3 mgØ 15.273 mg2000 mg
Phosphor60 mgØ 114.339 mg800 mg
Zink0.5 mgØ 0.881 mg13 mg



Harmonie mit anderen Pflanzen:
Kopf-Salat
(Lactúca satíva var. capitáta)
Kopf-SalatKopf-Salat
(Lactúca satíva var. capitáta)
Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
Zuckererbse
(Písum satívum convar. axíphium)
ZuckererbseZuckererbse
(Písum satívum convar. axíphium)
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Garten-Erdbeere
(Fragária ananássa)
Garten-ErdbeereGarten-Erdbeere
(Fragária ananássa)
Familie: Rosáceae (Rosengewächse)
Mohrrübe
(Daucus caróta ssp. satívus)
MohrrübeMohrrübe
(Daucus caróta ssp. satívus)
Familie: Umbellíferae (Doldengewächse)

Nahrungspflanze für folgende Insektenarten

Anzahl Schmetterlinge: 0
Anzahl Hautflügler, z.B. Wildbienen: 3
Anzahl Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen: 0

Hautflügler, z.B. Wildbienen

Felsen-Kuckuckshummel
(Bombus rupestris)
Felsen-Kuckuckshummel, Bombus rupestrisFelsen-Kuckuckshummel
(Bombus rupestris)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons
Steinhummel
(Bombus lapidarius)
Steinhummel, Bombus lapidariusSteinhummel
(Bombus lapidarius)
Gewöhnliche Maskenbiene
(Hylaeus communis)
Gewöhnliche Maskenbiene, Hylaeus communisGewöhnliche Maskenbiene
(Hylaeus communis)

© James Lindsey at Ecology of Commanster, Wikimedia Commons