Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 12.08.2018
Scharfer Hahnenfuß (Ranúnculus ácris)Zur Druckansicht
Gattung: Ranúnculus
Familie: Ranunculáceae (Hahnenfußgewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Nord-Amerika, Asien
Häufigkeit: Sehr häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Scharfe Hahnenfuß ist auf der gesamten Nordhalbkugel weit verbreitet. Er wächst in Gebüschen sowie auf Wiesen und Weiden in Höhen von bis zu 2500 Metern und bevorzugt mäßig feuchte, nährstoffreiche Lehmböden in sonniger Lage.

Erscheinung:
Die Pflanze ist stark verzweigt. Ihre Wurzeln reichen bis zu 50 cm tief ins Erdreich. Der aufrechte Stängel ist zumeist kahl, in seltenen Fällen anliegend beharrt. Der Stängel und die Blütenstiele sind rund und ungefurcht. Die grundständigen Laubblätter sind lang gestielt und wechselständig angeordnet. Die Blattspreite ist drei- bis fünfteilig, wobei die einzelnen Abschnitte tief geteilt sind. Zum oberen Bereich hin sind die Blätter weniger geteilt und meist ungestielt.

Blüte:
Die Blüten erscheinen in zymösen Blütenständen. Die fünf leuchtend gelben Kronblätter sind von gelblichen, deutlich kleineren, behaarten Kelchblättern umgeben. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten oder durch die Pflanze selbst.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich zahlreiche flache, kahle, geschnäbelte Nüsschen, die eng in einem Sammelfruchtstand zusammen stehen.

Wissenswertes

Der Saft der Pflanze kann auf der Haut zu Rötungen und Reizungen führen. Der Verzehr der giftigen Pflanze kann zu Magen- und Darmbeschwerden wie z.B. Durchfall und Erbrechen sowie zu Kopfschmerzen, Schwindel und allgemeinem Unwohlsein führen. Der Pollen kann die Schleimhäute der Nase und Augen reizen und die typischen Symptome des Heuschnupfens auslösen.

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht, Rosettenartig
Wuchshöhe:max. 100 cm
Eigenschaften:Giftig
 Tiefwurzler
 Stickstoff-Zeiger

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Mäßig feucht
 Nährreich

Blüte:Apr - Sep
Blütenstand:Einzelblüte, Traube, Rispe
Blütenform:5 Kronblätter
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Jul - Okt
Fruchtform:Sammelfrucht: Sammelnussfrucht

Blattform:Zusammengesetzt: Gefiedert
Blattrand:Glatt, Ganzrandig, Gezähnt
Blattadern:Fiedernervig, Netznervig: Mehrere Hauptnerven mit Seiten-Nerven


Ähnliche Pflanzen
Kriechender Hahnenfuß
(Ranúnculus répens)
Kriechender HahnenfußKriechender Hahnenfuß
(Ranúnculus répens)


Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Distelfalter
(Vanessa cardui)
Distelfalter, Vanessa carduiDistelfalter
(Vanessa cardui)

© Jörg Hempel, Wikimedia Commons
Gehörnte Mauerbiene
(Osmia cornuta)
Gehörnte Mauerbiene, Osmia cornutaGehörnte Mauerbiene
(Osmia cornuta)

© pjt56, Wikimedia Commons
Rostrote Mauerbiene
(Osmia bicornis)
Rostrote Mauerbiene, Osmia bicornisRostrote Mauerbiene
(Osmia bicornis)

© André Karwath aka Aka, Wikimedia Commons
Stahlblaue Mauerbiene
(Osmia caerulescens)
Stahlblaue Mauerbiene, Osmia caerulescensStahlblaue Mauerbiene
(Osmia caerulescens)

© Line Sabroe from Denmark, Wikimedia Commons