Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 23.02.2018
Roter Fingerhut (Digitális purpúrea)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Schwulstkraut, Waldschelle
Gattung: Digitális
Familie: Scrophulariáceae (Rachenblütler)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima, Subtropisches Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Nord-Afrika / Orient
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Rote Fingerhut ist in Europa und Marokko zu finden. Er wächst an Waldrändern und Lichtungen und bevorzugt kalkarme, saure, lockere, humose Böden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Blüte:
Die Blüten blühen etwa 6 Tage und werden zumeist von Hummeln bestäubt. Die männlichen Blüten befinden sich in der Regel oberhalb der weiblichen Blüten.

Vermehrung:
Die Pflanze vermehrt sich durch Samen, die durch den Wind oder Tiere verbreitet werden. Der Fingerhut gehört zu den Lichtkeimern.


Typ der Pflanze:Zwei-Jährig
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 200 cm
Eigenschaften:Immergrün
 Giftig
 Stark giftig
 Schnecken resistent
 Bienen-/Hummel-Weide

Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
Boden:Mäßig feucht
 Sauer, Humos

Blüte:Jun - Aug
Blütenstand:Traube
Blütenform:Zygomorph
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Aug - Sep
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Kapselfrucht

Blattform:Eiförmig, Elliptisch
Blattrand:Gesägt
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Dunkle Erdhummel
(Bombus terrestris)
Dunkle Erdhummel, Bombus terrestrisDunkle Erdhummel
(Bombus terrestris)

© Iifarr, Wikimedia Commons