Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 21.07.2019
Persischer Klee (Trifólium resupinátum)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Wende-Klee, Schabdar
Gattung: Trifólium
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima, Subtropisches Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien, Nord-Afrika / Orient
Häufigkeit: Mäßig häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Persische Klee ist im Mittelmeergebiet sowie in Vorderasien beheimatet. Er wächst z.B. an Feldwegen oder auf Ruderalflächen und bevorzugt mäßig feuchte bis feuchte, durchlässige, nährstoffreiche Lehmböden in möglichst warmer und sonniger Lage. Die Pflanze ist frostempfindlich.

Erscheinung:
Die krautig wachsende Pflanze erscheint zunächst als grundständige Blattrosette. Sie besitzt ein tief reichendes Wurzelsystem. Die längs gerieften, hohlen Stängel sind niederliegend bis aufsteigend. Die wechselständig angeordneten, lang gestielten Laubblätter sind dreiteilig gefiedert. Die einzelnen Fiederblättchen sind elliptisch geformt und häufig am äußeren Ende zugespitzt. Der Blattrand ist fein gesägt.

Blüte:
Die Blüten erscheinen in köpfchenförmigen, ährigen Blütenständen. Die zygomorphen Blüten sind rosafarben bis violett gefärbt. Die langen Kronröhren sind von einem gezähnten Kelch umgeben. Die nach Honig duftenden Blüten sind eine sehr gute Bienenweide.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Hülsenfrüchte.

Verwendung der Pflanze

Die Pflanze eignet sich aufgrund ihrer Eigenschaft als Stickstoffsammler als Gründüngung und wird häufig als Futterpflanze angebaut. Sie eignet sich zudem zur Bepflanzung von Böschungen, da sie zur Verbesserung der Bodenstruktur beiträgt und den Boden vor Erosion und Austrocknung schützt.

Persischer Klee, Wende-Klee, Schabdar, Trifolium resupinatum, Perserklee

Bild: © Stefan.lefnaer, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-4.0

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Ein-Jährig, Zwei-Jährig, Staude
Wuchsform:Aufrecht, Kriechpflanze
Wuchshöhe:max. 30 cm
Eigenschaften:Tiefwurzler
 Bienen-/Hummel-Weide
 Grün-Dünger

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Mäßig feucht, Feucht
 Nährreich

Aussaat:Apr - Aug
Blüte:Apr - Jun
Blütenstand:Ähre
Blütenform:Zygomorph
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Jul - Sep
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Hülse

Blattform:Eiförmig, Elliptisch, Zusammengesetzt: Gefiedert, Gefiedert
Blattrand:Gesägt
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Westliche Honigbiene
(Apis mellifera)
Westliche Honigbiene, Apis melliferaWestliche Honigbiene
(Apis mellifera)