Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 20.05.2024
Persischer Ehrenpreis (Verónica pérsica)Zur Druckansicht
Gattung: Verónica (Ehrenpreis)
Familie: Scrophulariáceae (Rachenblütler)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Asien
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Persische Ehrenpreis stammt ursprünglich aus Südwestasien (Kaukasus). Mittlerweile ist er jedoch in ganz Mitteleuropa zu finden. Er wächst auf Äckern, an Wegrändern oder auf Wiesen und bevorzugt offene, nährstoffreiche Lehmböden an warmen Standorten.

Erscheinung:
Die Pflanze wächst kriechend mit aufsteigenden Stängeln. Die Laubblätter sind am Grund herzförmig und grob gekerbt.

Blüte:
Die zygomorphen, hellblauen Blüten sind dunkel geädert und stehen einzeln in den Blattachseln. Sie sind nur bei Sonnenschein geöffnet. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten wie z.B. Bienen. Auch Selbstbestäubung kommt vor.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Kapselfrüchte, die hellbraune Samen mit Elaiosom enthalten. Die Verbreitung der Samen erfolgt teils durch Ameisen. Während der Fruchtreife wächst der Fruchtstiel von der Sonne abgewendet in die Länge und befördert dadurch die Frucht zur Erde. Neben der generativen Vermehrung verbreitet sich die Pflanze auch vegetativ durch Ausläufer.


  • 1 / 5
  • 2 / 5
  • 3 / 5
  • 4 / 5
  • 5 / 5

    Ecosia-Bildersuche

    Typ der Pflanze:Ein-Jährig
    Wuchsform:Kriechpflanze
    Wuchshöhe:max. 30 cm
    Eigenschaften:Bienen-/Hummel-Weide

    Licht-Verhältnisse:Sonnig
    Boden:Mäßig feucht, Feucht
     Nährreich

    Blüte: Feb - Dez
    Blütenstand:Einzelblüte
    Blütenform:Zygomorph
    Pollen / Nektar:Mäßig / Mäßig
    Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
    Frucht-/ Samenzeit:    Aug - Okt
    Fruchttyp:Öffnungsfrucht: Kapselfrucht

    Blattform:Herzförmig
    Blattrand:Gekerbt
    Blattadern:Fiedernervig, Netznervig: Mehrere Hauptnerven mit Seiten-Nerven


    Nutzen für folgende Insektenarten

    Anzahl Schmetterlinge: 0
    Anzahl Hautflügler, z.B. Wildbienen: 2
    Anzahl Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen: 2
    Anzahl Käfer: 0
    Anzahl Schnabelkerfe: 0
    Anzahl Heuschrecken: 0

    Hautflügler, z.B. Wildbienen

    Ackerhummel
    (Bombus pascuorum)
    Ackerhummel, Bombus pascuorumAckerhummel
    (Bombus pascuorum)
    Rotpelzige Sandbiene
    (Andrena fulva)
    Rotpelzige Sandbiene, Andrena fulvaRotpelzige Sandbiene
    (Andrena fulva)

    © Pauln, Wikimedia Commons

    Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen

    Großer Wollschweber
    (Bombylius major)
    Großer Wollschweber, Bombylius majorGroßer Wollschweber
    (Bombylius major)
    Hainschwebfliege
    (Episyrphus balteatus)
    Hainschwebfliege, Episyrphus balteatusHainschwebfliege
    (Episyrphus balteatus)