Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 24.11.2022
Nickende Distel (Cárduus nútans)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Bisamdistel
Gattung: Cárduus
Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima, Subtropisches Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien, Nordafrika / Orient
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Die Nickende Distel ist in weiten Teilen Europas zu finden, vor allem jedoch im Mittelmeerraum. Sie wächst bevorzugt auf kalkhaltigen Böden an warmen sonnigen Standorten. Die Pflanze ist auf Weiden, an Feldrändern oder an Böschungen anzutreffen.

Erscheinung:
Sie ist eine zweijährige Pflanze. Im ersten Jahr bildet sie eine bodenständige Blattrosette. Erst im zweiten Jahr wächst sie in die Höhe und entwickelt Blüten. Der Stängel besitzt im Gegensatz zu anderen Distelarten keine Stacheln. Die Laubblätter sind hingegen mit zahlreichen Dornspitzen umrandet.

Blüte:
Die Blütenstände der Distel sind Körbchen, die über 100 purpurrote, süßlich duftende Röhrenblüten enthalten. Die Blüten werden vor allem von langrüsseligen Hummeln, Faltern und Schwebfliegen besucht.

Vermehrung:
Nach der Blüte bilden sich Achänen mit Pappus. Die Früchte sind sehr ölhaltig und wichtige Nahrungsquellen für Körnerfresser (z.B. Distelfinken).


Typ der Pflanze:Zwei-Jährig
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 150 cm
Eigenschaften:Pionierpflanze
 Stickstoff-Zeiger
 Bienen-/Hummel-Weide
 Schmetterlings-Weide
 Vogel-Weide

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Trocken, Mäßig feucht
 Basisch

Aussaat:Aug - Okt
Blüte: Jul - Sep
Blütenstand:Körbchen
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Sep - Okt
Fruchttyp:Schließfrucht: Achäne


Nutzen für folgende Insektenarten

Anzahl Schmetterlinge: 4
Anzahl Hautflügler, z.B. Wildbienen: 9
Anzahl Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen: 1
Anzahl Käfer: 0
Anzahl Schnabelkerfe: 0
Anzahl Heuschrecken: 0

Hautflügler, z.B. Wildbienen

Ackerhummel
(Bombus pascuorum)
Ackerhummel, Bombus pascuorumAckerhummel
(Bombus pascuorum)
Große Blaue Holzbiene
(Xylocopa violacea)
Große Blaue Holzbiene, Xylocopa violaceaGroße Blaue Holzbiene
(Xylocopa violacea)
Tonerdhummel
(Bombus argillaceus)
Tonerdhummel, Bombus argillaceusTonerdhummel
(Bombus argillaceus)

© Giulio1996Cordignano, Wikimedia Commons
Waldhummel
(Bombus sylvarum)
Waldhummel, Bombus sylvarumWaldhummel
(Bombus sylvarum)
Gelbbindige Furchenbiene
(Halictus scabiosae)
Gelbbindige Furchenbiene, Halictus scabiosaeGelbbindige Furchenbiene
(Halictus scabiosae)
Sechsbindige Furchenbiene
(Halictus sexcinctus)
Sechsbindige Furchenbiene, Halictus sexcinctusSechsbindige Furchenbiene
(Halictus sexcinctus)

© Fritz Geller-Grimm, Wikimedia Commons
Vierbindige Furchenbiene
(Halictus quadricinctus)
Vierbindige Furchenbiene, Halictus quadricinctusVierbindige Furchenbiene
(Halictus quadricinctus)

© Gideon Pisanty (Gidip), Wikimedia Commons
Knautien-Sandbiene
(Andrena hattorfiana)
Knautien-Sandbiene, Andrena hattorfianaKnautien-Sandbiene
(Andrena hattorfiana)

© Frank Vassen from Brussels, Belgium, Wikimedia Commons
Luzerne-Sägehornbiene
(Melitta leporina)
Luzerne-Sägehornbiene, Melitta leporinaLuzerne-Sägehornbiene
(Melitta leporina)

© Line Sabroe from Denmark, Wikimedia Commons

Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen

Cheilosia grossa
, Cheilosia grossaCheilosia grossa

© Sandy Rae, Wikimedia Commons

Schmetterlinge

Distelfalter
(Vanessa cardui)
Distelfalter, Vanessa carduiDistelfalter
(Vanessa cardui)
Schachbrett
(Melanargia galathea)
Schachbrett, Melanargia galatheaSchachbrett
(Melanargia galathea)

© Leviathan1983, Wikimedia Commons
Graubindiger Mohrenfalter
(Erebia aethiops)
Graubindiger Mohrenfalter, Erebia aethiopsGraubindiger Mohrenfalter
(Erebia aethiops)

© Philipp Weigell, Wikimedia Commons
Roter Apollo
(Parnassius apollo)
Roter Apollo, Parnassius apolloRoter Apollo
(Parnassius apollo)

© Reinhold Essing, Wikimedia Commons