Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 09.02.2024
Langblättriger Ehrenpreis (Verónica longifólia)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Langblättriger Blauweiderich
Gattung: Verónica (Ehrenpreis)
Familie: Scrophulariáceae (Rachenblütler)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien
Häufigkeit: Bestand bedroht


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Langblättrige Ehrenpreis ist in Mittel- und Nordeuropa sowie in den gemäßigten Zonen Asiens in Höhen von bis zu 1200 Metern zu finden. Er zählt zu den Stromtalpflanzen und wächst in Flusstälern, in Uferbereichen, auf Moorwiesen und in lichten Auenwäldern und bevorzugt mäßig feuchte bis feuchte, durchlässige, nährstoff -und basenreiche, sandig-humose Ton-, Torf- oder Lehmböden in möglichst warmer und halbschattiger bis sonniger Lage.

Erscheinung:
Die krautig und aufrecht wachsende Pflanze besitzt einen runden, teils rau behaarten Stängel. Die gegenständig angeordneten, kurz gestielten Laubblätter sind länglich schmal bis leicht elliptisch geformt und spitz zulaufend. Der Blattrand ist deutlich gezähnt bis gesägt.

Blüte:
Die zygomorphen Blüten erscheinen in traubigen bis ährigen Blütenständen. Sie besitzen vier bläulich-violette, zu einer Röhre miteinander verwachsene Kronblätter. Aus den Einzelblüten ragen zwei Staubblätter deutlich heraus. Die Blüten öffnen sich von unten nach oben und sind von vier teils behaarten, zugespitzten Kelchblättern umgeben. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten wie z.B. Schmetterlinge, Wildbienen oder Schwebfliegen.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich braune herzförmige Kapselfrüchte. Die Verbreitung der Samen erfolgt häufig schwimmend über die nahegelegenen Fließgewässer.


Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 110 cm
Eigenschaften:Bienen-/Hummel-Weide
 Schmetterlings-Weide

Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
Boden:Mäßig feucht, Feucht
 Nährreich, Humos

Blüte: Jun - Aug
Blütenstand:Traube, Ähre
Blütenform:4 Kronblätter, Zygomorph
Pollen / Nektar:Nicht vorhanden / Mäßig
Frucht-/ Samenzeit:    Sep - Okt
Fruchttyp:Öffnungsfrucht: Kapselfrucht

Blattform:Länglich schmal, Eiförmig, Elliptisch
Blattrand:Gesägt, Gezähnt
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Harmonie mit anderen Pflanzen:
Echtes Mädesüß
(Filipéndula ulmária)
Echtes MädesüßEchtes Mädesüß
(Filipéndula ulmária)
Familie: Rosáceae (Rosengewächse)

© Christian Fischer, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0

Nutzen für folgende Insektenarten

Anzahl Schmetterlinge: 2
Anzahl Hautflügler, z.B. Wildbienen: 3
Anzahl Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen: 0
Anzahl Käfer: 0
Anzahl Schnabelkerfe: 0
Anzahl Heuschrecken: 0

Schmetterlinge

Distelfalter
(Vanessa cardui)
Distelfalter, Vanessa carduiDistelfalter
(Vanessa cardui)
Kaisermantel
(Argynnis paphia)
Kaisermantel, Argynnis paphiaKaisermantel
(Argynnis paphia)

© Andreas Eichler, Wikimedia Commons

Hautflügler, z.B. Wildbienen

Dunkelgrüne Schmalbiene
(Lasioglossum morio)
Dunkelgrüne Schmalbiene, Lasioglossum morioDunkelgrüne Schmalbiene
(Lasioglossum morio)

© gailhampshire from Cradley, Malvern, U.K.
Gewöhnliche Maskenbiene
(Hylaeus communis)
Gewöhnliche Maskenbiene, Hylaeus communisGewöhnliche Maskenbiene
(Hylaeus communis)

© James Lindsey at Ecology of Commanster, Wikimedia Commons
Verkannte Maskenbiene
(Hylaeus confusus)
Verkannte Maskenbiene, Hylaeus confususVerkannte Maskenbiene
(Hylaeus confusus)

© James Lindsey at Ecology of Commanster, Wikimedia Commons