Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 21.07.2019
Kugelköpfiger Lauch (Állium sphaerocéphalon)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Kugel-Lauch
Gattung: Állium
Familie: Liliáceae (Liliengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima, Subtropisches Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien, Nord-Afrika / Orient
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Kugelköpfige Lauch ist in Mittel- und Südeuropa, im Mittelmeergebiet sowie in Vorderasien beheimatet. Er wächst auf Ruderalflächen, auf Trocken- und Halbtrockenrasen oder in Gebüschen und bevorzugt trockene bis mäßig feuchte, durchlässige, kalkhaltige Böden in möglichst warmer und sonniger Lage.

Erscheinung:
Die aufrecht und horstartig wachsende Pflanze bildet Zwiebeln als Überdauerungsorgan. Die grasartig erscheinenden, parallelnervigen Laubblätter sind halbzylindrisch geformt und innen hohl. Sie vertrocknen frühzeitig.

Blüte:
Die Blüten erscheinen zahlreich in einem kugelförmigen, doldigem Blütenstand am Ende eines dünnen Blütenstängels. Die Einzelblüten sind von sechs purpurfarbenen Hüllblättern umgeben. Aus der Blütenhülle (Perigon) ragen sechs Staubblätter heraus. Die Blüten sind eine beliebte Nahrungsquelle für Bienen und Schmetterlinge.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Kapselfrüchte, die schwarze Samen enthalten.
Pflanzzwiebeln sollten möglichst im Herbst in einer Tiefe von etwa 10 cm gesetzt werden.

Verwendung der Pflanze

Die Blätter und Zwiebel der Pflanze können roh oder gekocht gegessen werden. Auch die Blüten können roh verzehrt werden.

Kugelköpfiger Lauch, Kugel-Lauch, Allium sphaerocephalon, Kugellauch, Zierlauch

Bild: © Andreas Eichler, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-4.0

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 90 cm
Eigenschaften:Essbar
 Dachbegrünung
 Bienen-/Hummel-Weide
 Schmetterlings-Weide

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Trocken, Mäßig feucht
 Basisch

Blüte:Jun - Aug
Blütenstand:Dolde
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Sep - Okt
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Kapselfrucht

Blattform:Nadelförmig, Länglich schmal
Blattrand:Glatt, Ganzrandig
Blattadern:Blatt-Nerven parallel


Harmonie mit anderen Pflanzen:
Echter Lavendel
(Lavándula angustifólia)
Echter LavendelEchter Lavendel
(Lavándula angustifólia)
Argentinisches Eisenkraut
(Verbéna bonariénsis)
Argentinisches EisenkrautArgentinisches Eisenkraut
(Verbéna bonariénsis)
Vielfarbige Wolfsmilch
(Euphórbia epithymoídes)
Vielfarbige WolfsmilchVielfarbige Wolfsmilch
(Euphórbia epithymoídes)
Goldgarbe
(Achilléa filipendulína)
GoldgarbeGoldgarbe
(Achilléa filipendulína)

Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Dunkle Erdhummel
(Bombus terrestris)
Dunkle Erdhummel, Bombus terrestrisDunkle Erdhummel
(Bombus terrestris)
Kleiner Fuchs
(Aglais urticae)
Kleiner Fuchs, Aglais urticaeKleiner Fuchs
(Aglais urticae)

© pl.wiki: Lilly M, Wikimedia Commons
Großer Kohlweißling
(Pieris brassicae)
Großer Kohlweißling, Pieris brassicaeGroßer Kohlweißling
(Pieris brassicae)
Lauch-Maskenbiene
(Hylaeus punctulatissimus)
Lauch-Maskenbiene, Hylaeus punctulatissimusLauch-Maskenbiene
(Hylaeus punctulatissimus)

© Dick Belgers, Wikimedia Commons
Luzerne-Blattschneiderbiene
(Megachile rotundata)
Luzerne-Blattschneiderbiene, Megachile rotundataLuzerne-Blattschneiderbiene
(Megachile rotundata)

© Peggy Greb, Wikimedia Commons
Steinhummel
(Bombus lapidarius)
Steinhummel, Bombus lapidariusSteinhummel
(Bombus lapidarius)
Westliche Honigbiene
(Apis mellifera)
Westliche Honigbiene, Apis melliferaWestliche Honigbiene
(Apis mellifera)