Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 17.07.2018
Kopfkohl (Brássica olerácea var. capitáta)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Blaukraut, Weißkraut, Rotkohl, Weißkohl, Kabbes, Kabis, Wirsing
Gattung: Brássica
Familie: Crucíferae (Kreuzblütler)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Kopfkohl ist eine Zuchtform des Gemüsekohls (Brassica oleracea), der ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt. Zum Kopfkohl zählen alle Kohlsorten, deren leicht wachsartige Blätter am kurz gestauchten Spross einen festen, runden Kopf bilden. Dazu zählen z.B. der Weißkohl, der Rotkohl und der Wirsing. Kopfkohl bevorzugt nährstoffreiche, humose, gleichmäßig feuchte Böden in halbschattiger bis sonniger Lage. Er zählt zu den Starkzehrern.

Erscheinung:
Im ersten Jahr bildet die Pflanze Spross und Blätter. Die Blätter können je nach Sorte stark variieren. Ihre Farbe kann dunkel- oder hellgrün, blaugrün, weiß oder rot sein. Die fleischigen, lappenförmigen Blätter sind wechselständig angeordnet. Ihre Struktur variiert zwischen glatt und gekräuselt.

Blüte:
Im zweiten Jahr wird der Blütenstand mit seinen gelben Blüten gebildet. Die Blüten besitzen jeweils vier kreuzförmig angeordnete Blütenblätter.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich walzenförmige Schoten.

Wissenswertes

Zum Kopfkohl zählen alle Kohlsorten, deren leicht wachsartige Blätter am kurz gestauchten Spross einen festen, runden Kopf bilden. Dazu zählen z.B. der Weißkohl, der Rotkohl und der Wirsing.

Typ der Pflanze:Zwei-Jährig
Wuchsform:Rosettenartig
Wuchshöhe:max. 200 cm
Eigenschaften:Essbar

Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
Boden:Mäßig feucht
 Nährreich, Humos

Aussaat:Apr - Jun
Blüte:Mai - Sep
Blütenstand:Traube
Blütenform:4 Kronblätter
Frucht-/ Samenzeit:    Sep - Okt
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Schote

Blattform:Kreisförmig, Rund
Blattrand:Gekerbt
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven

Vitalstoffe


Vitamine Enthaltene Menge in 100g Durchschnitt aller Pflanzen Empfohlene Tages-Menge
Vitamin A (Retinal, Retinol, Retinsäuren)0.003 mgØ 0.336 mg0.9 mg
Vitamin B1 (Thiamin)0.07 mgØ 0.168 mg1.2 mg
Vitamin B2 (Riboflavin)0.05 mgØ 0.101 mg1.5 mg
Vitamin B5 (Pantothensäure)0.32 mgØ 0.472 mg6 mg
Vitamin B6 (Pyridoxin)0.15 mgØ 0.19 mg1.7 mg
Vitamin B7 (Biotin)2 µgØ 5.245 µg60 µg
Vitamin B9 (Folsäure)35 µgØ 40.489 µg200 µg
Vitamin C (Ascorbinsäure)50 mgØ 64.557 mg100 mg
Vitamin E (Tocopherol)1.7 mgØ 2.77 mg12 mg

Mineralstoffe Enthaltene Menge in 100g Durchschnitt aller Pflanzen Empfohlene Tages-Menge
Calcium35 mgØ 59.208 mg1000 mg
Eisen0.5 mgØ 2.355 mg13 mg
Fluor0.012 mgØ 0.048 mg2.5 mg
Jod5.2 µgØ 3.559 µg200 µg
Kalium0.266 gØ 0.346 g3 g
Magnesium18 mgØ 56.855 mg350 mg
Natrium4 mgØ 11.227 mg2000 mg
Phosphor30 mgØ 116.458 mg800 mg
Selen0.92 µgØ 4.171 µg60 µg
Zink0.22 mgØ 0.902 mg13 mg

Weitere Vitalstoffe Enthaltene Menge in 100g Durchschnitt aller Pflanzen Empfohlene Tages-Menge
Proteine1.5 gØ 5.274 g55 g
Kohlenhydrate3.5 gØ 16.997 g300 g
Ballaststoffe2.5 gØ 4.651 g30 g



Harmonie mit anderen Pflanzen:
Knollen-Sellerie
(Ápium gravéolens var. rapáceum)
Knollen-SellerieKnollen-Sellerie
(Ápium gravéolens var. rapáceum)

© Rasbak, Wikimedia Commons
Pfefferminze
(Méntha piperíta)
PfefferminzePfefferminze
(Méntha piperíta)

Echter Thymian
(Thýmus vulgáris)
Echter ThymianEchter Thymian
(Thýmus vulgáris)

Radieschen
(Ráphanus satívus var. satívus)
RadieschenRadieschen
(Ráphanus satívus var. satívus)

Kopf-Salat
(Lactúca satíva var. capitáta)
Kopf-SalatKopf-Salat
(Lactúca satíva var. capitáta)

Echter Spinat
(Spinácia olerácea)
Echter SpinatEchter Spinat
(Spinácia olerácea)

Gurke
(Cúcumis satívus)
GurkeGurke
(Cúcumis satívus)

Kultur-Tomate
(Lycopérsicon esculéntum var. esculéntum)
Kultur-TomateKultur-Tomate
(Lycopérsicon esculéntum var. esculéntum)

Gewöhnlicher Beifuß
(Artemísia vulgáris)
Gewöhnlicher BeifußGewöhnlicher Beifuß
(Artemísia vulgáris)

Wiesen-Salbei
(Sálvia praténsis)
Wiesen-SalbeiWiesen-Salbei
(Sálvia praténsis)


Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Kleiner Kohlweißling
(Pieris rapae)
Kleiner Kohlweißling, Pieris rapaeKleiner Kohlweißling
(Pieris rapae)

© Olaf Leillinger, Wikimedia Commons