Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 23.02.2018
Klatsch-Mohn (Papáver rhoeas)Zur Druckansicht
Gattung: Papáver
Familie: Papaveráceae (Mohngewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima, Subtropisches Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien, Nord-Afrika / Orient
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Klatschmohn ist im europäisch-asiatischen Raum sowie in Nordafrika zu finden und dort häufig am Rand von Getreidefeldern anzutreffen. Die Pflanze tritt jedoch auch auf Schuttplätzen oder an Straßenrändern auf.

Vermehrung:
Die Pflanze bildet Samenkapseln, die mehrere Hundert dunkle Samenkörner enthalten. Sobald sich die Samenkapsel öffnet, können die Samen durch den Wind mehrere Meter weit transportiert werden.


Typ der Pflanze:Ein-Jährig
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 90 cm
Eigenschaften:Giftig
 Heilpflanze
 Schnecken resistent
 Bienen-/Hummel-Weide
 Insb. Bienenweide

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Basisch, Nährreich

Aussaat:Mär - Mai
Blüte:Mai - Jul
Blütenstand:Einzelblüte
Blütenform:4 Kronblätter
Pollen / Nektar:Sehr viel / Nicht vorhanden
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Jul - Sep
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Kapselfrucht

Blattform:Zusammengesetzt: Gefiedert
Blattgröße (LxB):ca. 15 x 8 cm


Heilwirkungen der Pflanze:   
Stichwörter:
Husten, Atemwegs-Beschwerden, Erregungszustände, Schlafstörungen, Schmerzen

Klatschmohn kann bei Husten und Reizhusten, zur Beruhigung von Kleinkindern und als Tee gegen Schmerzen verschiedener Art eingesetzt werden.

Vitalstoffe


Sonstige Inhaltsstoffe
Alkaloide