Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 21.07.2019
Gewöhnlicher Judasbaum (Cércis siliquástrum)Zur Druckansicht
Gattung: Cércis
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima, Subtropisches Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien, Nord-Afrika / Orient
Häufigkeit: Mäßig häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Gewöhnliche Judasbaum ist im Mittelmeergebiet sowie in Vorderasien beheimatet. Er wächst vor allem in lichten Wäldern, an Flussufern oder an Berghängen und bevorzugt mäßig trockene bis leicht feuchte, durchlässige, kalkhaltige, steinige, sandig-lehmige Böden in warmer, geschützter, sonniger bis halbschattiger Lage. In jungen Jahren ist der Judasbaum frostempfindlich.

Erscheinung:
Der Strauch oder Baum erscheint breit und ausladend und bildet tiefe, kräftige Hauptwurzeln. Seine verhältnismäßig dunkel gefärbte, gräulich-braune Borke ist fein rissig. Die wechselständig angeordneten, lang gestielten Laubblätter sind von runder Grundform und an der Basis herz- bis nierenförmig. Der Blattrand ist glatt. Die Blattnerven treten deutlich hervor. Die Blattunterseite ist etwas blasser gefärbt als die Oberseite.

Blüte:
Die zahlreichen Schmetterlingsblüten erscheinen vor dem Laubaustrieb in traubigen Büscheln an den Zweigen und teils auch am Stamm. Die Kronblätter sind purpur-rosafarben. Der fünfzipfelige Kelch ist glockenförmig. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten wie z.B. Bienen.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich flache, braune Hülsenfrüchte. Deren Samen verbleiben zumeist bis zum Frühjahr in den Hülsen.

Verwendung der Pflanze

Das Holz ist sehr hart und wird häufig als Furnierholz verwwendet.
Die Blüten sind essbar und schmecken süßlich-sauer. Die Knospen können sauer eingelegt und als Gewürz genutzt werden.

Typ der Pflanze:Strauch, Baum
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 10 m
Eigenschaften:Tiefwurzler
 Bienen-/Hummel-Weide

Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
Boden:Trocken, Mäßig feucht
 Basisch

Blüte:Mär - Mai
Blütenstand:Traube
Blütenform:Zygomorph
Pollen / Nektar:Mäßig / Sehr viel
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Sep - Okt
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Hülse

Blattform:Kreisförmig, Rund, Herzförmig, Nierenförmig
Blattgröße (LxB):ca. 12 x 13 cm
Blattrand:Glatt, Ganzrandig
Blattadern:Fiedernervig, Netznervig: Mehrere Hauptnerven mit Seiten-Nerven


Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Hellgelbe Erdhummel
(Bombus lucorum)
Hellgelbe Erdhummel, Bombus lucorumHellgelbe Erdhummel
(Bombus lucorum)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons
Westliche Honigbiene
(Apis mellifera)
Westliche Honigbiene, Apis melliferaWestliche Honigbiene
(Apis mellifera)