Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 02.10.2019
Hain-Salbei (Sálvia nemorósa)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Steppen-Salbei, Ziersalbei
Gattung: Sálvia
Familie: Labiátae (Lippenblütler)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Hain-Salbei ist in Mittel- und Südosteuropa sowie in Vorderasien beheimatet und wächst auf Halbtrockenrasen, an Wegrändern, an Böschungen oder auf Ruderalflächen. Die Pflanze bevorzugt trockene bis mäßig feuchte, durchlässige, humose, sandig-lehmige Böden in möglichst warmer und sonniger Lage.

Erscheinung:
Die aufrecht und horstartig wachsende Pflanze besitzt eine Pfahlwurzel und bildet einen verzweigten, längs gerieften, flaumig behaarten Stängel, der teils rötlich überlaufen sein kann. Die Laubblätter sind länglich bis elliptisch geformt und am Rand teils gewellt und gekerbt oder grob gesägt.

Blüte:
Die bläulich-lilafarbenen Lippenblüten sind in ährigen Blütenständen quirlartig angeordnet. Die große Oberlippe ist sichelförmig gebogen. Der Mittellappen der drei-geteilten Unterlippe ist deutlich größer als die Nebenlappen. Der Blütenkelch ist violett gefärbt, ebenso wie die am Stängel angeordneten Deckblätter, aus deren Achseln die teils kurz gestielten Blüten sprießen. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten wie z.B. Bienen oder Schmetterlinge.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich vierteilige Klausenfrüchte. Vegetativ kann die Pflanze durch Stecklinge (Spätsommer, Herbst) oder Teilung (Frühjahr) vermehrt werden.


Hain-Salbei, Steppen-Salbei, Ziersalbei, Salvia nemorosa, Hainsalbei, Steppensalbei, Blumensalbei, Blütensalbei

Bild: © Franz Xaver, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht, Rosettenartig
Wuchshöhe:max. 70 cm
Eigenschaften:Dachbegrünung
 Bienen-/Hummel-Weide
 Schmetterlings-Weide

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Trocken, Mäßig feucht
 Humos

Aussaat:Mär - Apr
Blüte:Jun - Jul
Blütenstand:Ähre
Blütenform:Zygomorph
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Jul - Sep
Fruchtform:Schließfrucht: Spaltfrucht

Blattform:Länglich schmal, Eiförmig, Elliptisch
Blattrand:Gesägt, Gekerbt, Gezähnt
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Ähnliche Pflanzen
Wiesen-Salbei
(Sálvia praténsis)
Wiesen-SalbeiWiesen-Salbei
(Sálvia praténsis)

Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Dunkle Erdhummel
(Bombus terrestris)
Dunkle Erdhummel, Bombus terrestrisDunkle Erdhummel
(Bombus terrestris)
Hellgelbe Erdhummel
(Bombus lucorum)
Hellgelbe Erdhummel, Bombus lucorumHellgelbe Erdhummel
(Bombus lucorum)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons
Westliche Honigbiene
(Apis mellifera)
Westliche Honigbiene, Apis melliferaWestliche Honigbiene
(Apis mellifera)
Wiesenhummel
(Bombus pratorum)
Wiesenhummel, Bombus pratorumWiesenhummel
(Bombus pratorum)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons