Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 03.07.2022
Guaven-Salbei (Sálvia darcyi)Zur Druckansicht
Gattung: Sálvia
Familie: Labiátae (Lippenblütler)
Klimazone(n): Subtropisches Klima
Ursprüngl. Heimat: Mittelamerika / Karibik
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Guaven-Salbei ist im östlichen Mexiko beheimatet und wächst dort in einer Höhe von über 2500 Metern. Die Pflanze bevorzugt helle Standorte und mäßig feuchte, durchlässige Böden. Sie ist frostempfindlich, verträgt jedoch über einen gewissen Zeitraum Minusgrade im einstelligen Bereich.

Erscheinung:
Die aufrecht wachsende Pflanze erscheint buschig und verströmt einen aromatischen Duft. Die lang gestielten, klebrigen Laubblätter sind herzförmig und am Rand grob gezähnt. Der Stängel sowie die Blattoberfläche und der Blattrand sind fein behaart.

Blüte:
Die roten, gestielten Lippenblüten erscheinen in Form von Quirlen in rispigen Blütenständen. Sie sind verhältnismäßig groß. Die Oberlippe sowie der Blütenkelch sind fein behaart.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Klausenfrüchte, die in vier einsamige Teilfrüchte zerfallen. Die Vermehrung kann sowohl durch Samen als auch vegetativ durch Stecklinge erfolgen.

Verwendung der Pflanze

Aus den Blättern kann ein bitter schmeckender Tee zubereitet werden.

Guaven-Salbei (Salvia darcyi) Guaven-Salbei (Salvia darcyi) Guaven-Salbei (Salvia darcyi), Blütenknospe Guaven-Salbei (Salvia darcyi), Blüte Guaven-Salbei (Salvia darcyi), Blüte Guaven-Salbei (Salvia darcyi), Blüte Guaven-Salbei (Salvia darcyi), Blätter Guaven-Salbei (Salvia darcyi), Blätter Guaven-Salbei (Salvia darcyi), Blätter

Bild: Mit freundl. Unterstützung von Zachau's Pflanzenwelt

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 90 cm
Eigenschaften:Immergrün

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Mäßig feucht

Blüte: Jul - Sep
Blütenstand:Rispe
Blütenform:Zygomorph
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Okt - Nov
Fruchttyp:Zerfallfrucht: Klausenfrucht

Blattform:Herzförmig
Blattrand:Gezähnt
Blattadern:Fiedernervig, Netznervig: Mehrere Hauptnerven mit Seiten-Nerven