Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 19.06.2024
Große Sternhyazinthe (Chionodóxa forbésii)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Blauer Schneeglanz, Schneestolz
Gattung: Chionodóxa
Familie: Liliáceae (Liliengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Sternhyazinthen stammen ursprünglich aus dem Mittelmeergebiet und Kleinasien, wo sie in lichten Wäldern und unter Sträuchern wachsen. Sie sind jedoch in weiten Teilen Europas eingebürgert und beliebte Zierpflanzen in Gärten und Parks. Die Pflanzen wachsen bevorzugt auf durchlässigen, eher feuchten, lockeren Böden an sonnigen Standorten.

Erscheinung:
Aus den Zwiebeln entwickeln sich zunächst zwei grundständige, länglich schmale Laubblätter.

Blüte:
Die Pflanze bildet Blütentrauben mit bis zu zwölf Blüten. Die Staubfäden sind zusammengewachsen.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich kugelige Kapselfrüchte, die häufig von Ameisen verbreitet werden. Außerdem vermehrt sich die Pflanze über Brutzwiebeln.


  • 1 / 1

    Ecosia-Bildersuche

    Typ der Pflanze:Staude
    Wuchsform:Aufrecht
    Wuchshöhe:max. 20 cm
    Eigenschaften:Bienen-/Hummel-Weide

    Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
    Boden:Mäßig feucht, Feucht
     Humos

    Blüte: Mär - Apr
    Blütenstand:Traube
    Blütenform:Mehr als 5 Kronblätter
    Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
    Frucht-/ Samenzeit:    Mai - Jun
    Fruchttyp:Öffnungsfrucht: Kapselfrucht

    Blattform:Länglich schmal
    Blattrand:Glatt, Ganzrandig
    Blattadern:Blatt-Nerven parallel


    Nutzen für folgende Insektenarten

    Anzahl Schmetterlinge: 0
    Anzahl Hautflügler, z.B. Wildbienen: 0
    Anzahl Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen: 1
    Anzahl Käfer: 0
    Anzahl Schnabelkerfe: 0
    Anzahl Heuschrecken: 0

    Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen

    Gemeine Narzissenschwebfliege
    (Merodon equestris)