Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 19.11.2018
Großblütige Braunelle (Prunélla grandiflóra)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Große Braunelle
Gattung: Prunélla
Familie: Labiátae (Lippenblütler)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Die Große Braunelle ist in Europa sowie im nördlichen Kleinasien in Höhen von bis zu 2400 Metern beheimatet. Sie wächst auf Halbtrocken- und Magerrasen sowie an Waldrändern und bevorzugt trockene bis mäßig feuchte, durchlässige, nährstoffarme, kalk- und lehmhaltige Böden in möglichst warmer und halbschattiger bis sonniger Lage.

Erscheinung:
Die krautig wachsende Pflanze bildet ein Rhizom als Überdauerungsorgan und breitet sich teppichartig aus. Sie erscheint zunächst als grundständige Rosette mit lang gestielten, länglich schmalen bis elliptisch geformten Blättern. Der später empor wachsende, längs gerillte Stängel ist behaart und kann rötlich überlaufen sein. Die gegenständig am Stängel angeordneten Laubblätter sind elliptisch geformt und am Rand glatt oder leicht gekerbt und behaart.

Blüte:
Die Lippenblüten erscheinen in ährigen Blütenständen und sind quirlartig angeordnet. Die bläulich-violett gefärbten Blüten setzen sich aus einer gewölbten Oberlippe sowie einer dreilappigen Unterlippe, deren Mittellappen am Rand gefranst ist, zusammen. Die Blütenstände sind von borstig behaarten Hochblättern umgeben, die am Rand zumeist rötlich-violett gefärbt sind. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten wie z.B. Hummeln.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Klausenfrüchte. Vegetativ verbreitet sich die Pflanze durch Ausläufer.

Verwendung der Pflanze

Junge Blätter der Pflanze können als Salatbeilage gegessen werden.

Großblütige Braunelle, Große Braunelle, Prunella grandiflora

Bild: © Bernd Haynold, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht, Kriechpflanze, Rosettenartig
Wuchshöhe:max. 30 cm
Eigenschaften:Essbar
 Bienen-/Hummel-Weide

Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
Boden:Trocken, Mäßig feucht
 Basisch, Mager

Aussaat:Mär - Mai
Blüte:Jun - Aug
Blütenstand:Ähre
Blütenform:Zygomorph
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Aug - Sep
Fruchtform:Schließfrucht: Spaltfrucht

Blattform:Länglich schmal, Eiförmig, Elliptisch
Blattrand:Glatt, Ganzrandig, Gekerbt, Behaart
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Ähnliche Pflanzen
Gewöhnliche Braunelle
(Prunélla vulgáris)
Gewöhnliche BraunelleGewöhnliche Braunelle
(Prunélla vulgáris)


Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Gartenhummel
(Bombus hortorum)
Gartenhummel, Bombus hortorumGartenhummel
(Bombus hortorum)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons
Schwalbenschwanz
(Papilio machaon)
Schwalbenschwanz, Papilio machaonSchwalbenschwanz
(Papilio machaon)

© Boschfoto, Wikimedia Commons