Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 16.10.2018
Glattblatt-Aster (Áster nóvi-bélgii)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Neubelgische Aster
Gattung: Áster
Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Nord-Amerika
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Die Glattblatt-Aster ist im östlichen Nordamerika beheimatet und wächst dort an Fluss- und Bachufern oder auf Ruderalflächen. Die Pflanze bevorzugt mäßig feuchte, durchlässige, humose, nährstoffreiche, sandig-lehmige Böden an warmen und sonnigen Standorten.

Erscheinung:
Die aufrecht und buschig wachsende Pflanze bildet kurze, kriechende Rhizome und besitzt längs gerillte, stark verzweigte Stängel. Die Laubblätter sind wechselständig angeordnet und am Stängel sitzend. Sie sind länglich schmal geformt und am Rand glatt.

Blüte:
Die Blütenköpfchen erscheinen in dolden-rispigen Blütenständen. Während die Röhrenblüten in der Mitte gelblich gefärbt sind, können die äußeren Zungenblüten je nach Sorte weiß, rosa, blau, violett oder rot sein. Außerdem können die Blüten sortenabhängig mehr oder weniger stark gefüllt sein. Die Blüten sind reich an Pollen und Nektar und daher eine sehr gute Nahrungsquelle für Insekten wie z.B. Fliegen, Bienen und Schmetterlinge.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Achänen, die durch den Wind verbreitet werden. Vegetativ lässt sich die Pflanze im Frühjahr oder nach der Blüte durch Teilung vermehren.


Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht, Kriechpflanze
Wuchshöhe:max. 180 cm
Eigenschaften:Bienen-/Hummel-Weide
 Schmetterlings-Weide
 Insb. Honig-Bienenweide

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Mäßig feucht
 Nährreich

Aussaat:Apr - Mai
Blüte:Sep - Okt
Blütenstand:Körbchen, Dolden-Rispe
Pollen / Nektar:Viel / Viel
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Okt - Nov
Fruchtform:Schließfrucht: Achäne

Blattform:Länglich schmal
Blattrand:Glatt, Ganzrandig
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
C-Falter
(Polygonia c-album)
C-Falter, Polygonia c-albumC-Falter
(Polygonia c-album)

© Andreas Eichler, Wikimedia Commons
Gemeine Löcherbiene
(Heriades truncorum)
Gemeine Löcherbiene, Heriades truncorumGemeine Löcherbiene
(Heriades truncorum)

© Gideon Pisanty (Gidip), Wikimedia Commons
Steinhummel
(Bombus lapidarius)
Steinhummel, Bombus lapidariusSteinhummel
(Bombus lapidarius)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons
Tagpfauenauge
(Aglais io)
Tagpfauenauge, Aglais ioTagpfauenauge
(Aglais io)
Westliche Honigbiene
(Apis mellifera)
Westliche Honigbiene, Apis melliferaWestliche Honigbiene
(Apis mellifera)