Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 20.05.2024
Felsen-Fetthenne (Sédum rupéstre)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Tripmadam, Felsen-Mauerpfeffer
Gattung: Sédum
Familie: Crassuláceae (Dickblattgewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Die Felsen-Fetthenne ist in Mitteleuropa beheimatet und wächst auf Felsen, an Mauern oder auf felsigen Rasenflächen. Die Pflanze bevorzugt eher trockene, kalkarme, magere, sandig-steinige Böden in warmer, halbschattiger bis sonniger Lage und zählt zu den Pionierpflanzen.

Erscheinung:
Die krautig wachsende Pflanze breitet sich auf dem Boden aus und bildet aufsteigende Blütenstängel. In Bodennähe verholzen die Stängel. Die fleischigen Blätter sind gräulich-grün gefärbt, spitz zulaufend und sitzen am Stängel.

Blüte:
Die Blüten erscheinen in doldig-traubigen Blütenständen. Ein Blütenstand kann bis zu 50 gelbe Blüten enthalten. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten wie z.B. Bienen, Schmetterlinge oder Schwebfliegen.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Balgfrüchte, die zahlreiche Samen enthalten. Vegetativ vermehrt sich die Pflanze durch ihre niederliegenden Stängel, die Wurzeln bilden.

Wissenswertes

Die Felsen-Fetthenne ist eine Futterpflanze für Schmetterlinge wie z.B. den Apollofalter oder die Wolfsmilcheule.

Verwendung der Pflanze

Frische, nicht blühende Stängel sind essbar und leicht säuerlich im Geschmack. Sie können als Salatbeilage oder für Suppen verwendet werden.

  • 1 / 8
  • 2 / 8
  • 3 / 8
  • 4 / 8
  • 5 / 8
  • 6 / 8
  • 7 / 8
  • 8 / 8

    Ecosia-Bildersuche

    Typ der Pflanze:Staude
    Wuchsform:Aufrecht, Kriechpflanze
    Wuchshöhe:max. 30 cm
    Eigenschaften:Essbar
     Dachbegrünung
     Pionierpflanze
     Bienen-/Hummel-Weide
     Schmetterlings-Weide
     Insb. Honigbienen-Weide

    Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
    Boden:Trocken, Mäßig feucht
     Mager

    Blüte: Jun - Aug
    Blütenstand:Dolden-Traube
    Blütenform:Mehr als 5 Kronblätter
    Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
    Frucht-/ Samenzeit:    Sep - Okt
    Fruchttyp:Öffnungsfrucht: Balgfrucht

    Blattform:Länglich schmal
    Blattrand:Glatt, Ganzrandig


    Ähnliche Pflanzen
    Scharfer Mauerpfeffer
    (Sédum ácre)
    Scharfer MauerpfefferScharfer Mauerpfeffer
    (Sédum ácre)
    Familie: Crassuláceae (Dickblattgewächse)

    Nutzen für folgende Insektenarten

    Anzahl Schmetterlinge: 4
    Anzahl Hautflügler, z.B. Wildbienen: 11
    Anzahl Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen: 0
    Anzahl Käfer: 0
    Anzahl Schnabelkerfe: 0
    Anzahl Heuschrecken: 0

    Hautflügler, z.B. Wildbienen

    Beulen-Maskenbiene
    (Hylaeus difformis)
    Kein Bild verfügbar
    Gewöhnliche Maskenbiene
    (Hylaeus communis)
    Gewöhnliche Maskenbiene, Hylaeus communisGewöhnliche Maskenbiene
    (Hylaeus communis)

    © James Lindsey at Ecology of Commanster, Wikimedia Commons
    Mauer-Maskenbiene
    (Hylaeus hyalinatus)
    Mauer-Maskenbiene, Hylaeus hyalinatusMauer-Maskenbiene
    (Hylaeus hyalinatus)

    © André van Dam, über Waarneming.nl, Wikimedia Commons
    Dünen-Blattschneiderbiene
    (Megachile leachella)
    Dünen-Blattschneiderbiene, Megachile leachellaDünen-Blattschneiderbiene
    (Megachile leachella)

    © Luc Verhelst, Wikimedia Commons
    Felsspalten-Wollbiene
    (Anthidium oblongatum)
    Felsspalten-Wollbiene, Anthidium oblongatumFelsspalten-Wollbiene
    (Anthidium oblongatum)

    © Pjt56, Wikimedia Commons
    Filzzahn-Blattschneiderbiene
    (Megachile pilidens)
    Filzzahn-Blattschneiderbiene, Megachile pilidensFilzzahn-Blattschneiderbiene
    (Megachile pilidens)
    Luzerne-Blattschneiderbiene
    (Megachile rotundata)
    Luzerne-Blattschneiderbiene, Megachile rotundataLuzerne-Blattschneiderbiene
    (Megachile rotundata)

    © Peggy Greb, Wikimedia Commons
    Schwarzspornige Stängel-Mauerbiene
    (Osmia leucomelana)
    Schwarzspornige Stängel-Mauerbiene, Osmia leucomelanaSchwarzspornige Stängel-Mauerbiene
    (Osmia leucomelana)

    © Dick Belgers, über Waarneming.nl, Wikimedia Commons
    Totholz-Blattschneiderbiene
    (Megachile willughbiella)
    Totholz-Blattschneiderbiene, Megachile willughbiellaTotholz-Blattschneiderbiene
    (Megachile willughbiella)

    © Line Sabroe from Denmark, Wikimedia Commons
    Weißfleckige Wollbiene
    (Anthidium punctatum)
    Weißfleckige Wollbiene, Anthidium punctatumWeißfleckige Wollbiene
    (Anthidium punctatum)

    © Albert Krebs, Entomologie/Botanik, ETH Zürich
    Gewöhnliche Zwergsandbiene
    (Andrena minutula)
    Gewöhnliche Zwergsandbiene, Andrena minutulaGewöhnliche Zwergsandbiene
    (Andrena minutula)

    © Olli Pihlajamaa 2014

    Schmetterlinge

    Distelfalter
    (Vanessa cardui)
    Distelfalter, Vanessa carduiDistelfalter
    (Vanessa cardui)
    Großes Ochsenauge
    (Maniola jurtina)
    Großes Ochsenauge, Maniola jurtinaGroßes Ochsenauge
    (Maniola jurtina)
    Fetthennen-Bläuling
    (Scolitantides orion)
    Fetthennen-Bläuling, Scolitantides orionFetthennen-Bläuling
    (Scolitantides orion)

    © Milan Arnost Vaclavik, Wikimedia Commons
    Roter Apollo
    (Parnassius apollo)
    Roter Apollo, Parnassius apolloRoter Apollo
    (Parnassius apollo)

    © Reinhold Essing, Wikimedia Commons