Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 27.10.2019
Echter Feigenbaum (Fícus cárica)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Feige
Gattung: Fícus
Familie: Moráceae (Maulbeergewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima, Subtropisches Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Echte Feigenbaum ist im gesamten Mittelmeerraum anzutreffen und wird dort seit der Antike kultiviert. Ursprünglich stammt er vermutlich aus Südwestasien. Der Baum bevorzugt tiefgründige, mäßig feuchte, durchlässige Böden an warmen und geschützten Standorten. Er ist bedingt frostverträglich, jedoch empfindlich gegenüber Früh- und Spätfrösten.

Erscheinung:
Der Echte Feigenbaum wächst als kleiner Baum, der eine sehr breite und ausladende Krone bilden kann. Der Stamm ist oft knorrig und gebogen. Der Baum ist stark verzweigt und Milchsaft führend. Die Rinde ist glatt und hellgrau. Die wechselständig angeordneten, gestielten, ledrigen Laubblätter sind drei- bis fünflappig. Der Blattrand ist gekerbt.

Blüte:
Die Blüten erscheinen einzeln in den Blattachseln. Der Feigenbaum ist einhäusig getrenntgeschlechtlich, d.h. männliche und weibliche Blüten befinden sich auf demselben Baum. Jährlich werden drei Generationen von Blütenständen gebildet.

Vermehrung:
Nach der Bestäubung entwickelt sich der Blütenstand innerhalb von bis zu fünf Monaten zu einem Steinfruchtverband (Feige). Die weiblichen Blüten haben sich in diesem zu Steinfrüchten verwandelt. Die Fruchtform ist kugelig bis birnenförmig. Je nach Sorte ist die Farbe der Frucht grün bis dunkelviolett. Die Dicke der Schale variiert ebenfalls sortenabhängig. Die hellbraunen Samen sind linsenartig geformt. Die Vermehrung erfolgt in der Regel durch Stecklinge aus ein- oder zweijährigen Trieben.

Verwendung der Pflanze

Die Früchte des Feigenbaumes sind essbar. In den Anbauregionen werden sie zumeist frisch verzehrt. Häufig werden die Feigen auch getrocknet und sind dadurch länger haltbar.
Aus dem Saft reifer Feigen kann ein Dessertwein hergestellt werden. Geröstete Feigen können zu einem Feigenkaffee verarbeitet werden.

Echter Feigenbaum, Feige, Ficus carica Echter Feigenbaum, Feige, Ficus carica, Blüte Echter Feigenbaum, Feige, Ficus carica, Blüte Echter Feigenbaum, Feige, Ficus carica, Blüte Echter Feigenbaum, Feige, Ficus carica, Stängel, Stamm Echter Feigenbaum, Feige, Ficus carica, Blätter Echter Feigenbaum, Feige, Ficus carica, Blätter Echter Feigenbaum, Feige, Ficus carica, Blätter Echter Feigenbaum, Feige, Ficus carica, Blätter Echter Feigenbaum, Feige, Ficus carica, Fruchtstand Echter Feigenbaum, Feige, Ficus carica, Fruchtstand

Bild: Mit freundl. Unterstützung von Zachau's Pflanzenwelt

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Baum
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 9 m
Eigenschaften:Essbar
 Heilpflanze

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Mäßig feucht
 Humos

Blüte:Feb - Sep
Blütenstand:Einzelblüte
Geschlecht:Ein-Geschlechtig, Ein-Häusig
Frucht-/ Samenzeit:    Aug - Nov
Fruchtform:Sammelfrucht: Sammelsteinfrucht

Blattform:Handförmig geteilt
Blattrand:Gekerbt
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Heilwirkungen der Pflanze:   
Stichwörter:
Darmbeschwerden, Stuhl-Verstopfung, Warzen, Insekten-Stiche, Depression, Konzentrationsmangel, Abwehrschwäche

Der Verzehr von Feigen wirkt stärkend, antibiotisch, leicht abführend (hilfreich bei Verstopfung) und hebt die Stimmung. Außerdem stärken sie die Konzentration.
Der weiße Milchsaft, der beim Verletzen der Pflanze austritt, kann äußerlich bei Insektenstichen oder Warzen verwendet werden.

Vitalstoffe


Vitamine Enthaltene Menge in 100g Durchschnitt aller Pflanzen Empfohlene Tages-Menge
Vitamin A (Retinal, Retinol, Retinsäuren)0.05 mgØ 0.353 mg0.9 mg
Vitamin B1 (Thiamin)0.05 mgØ 0.167 mg1.2 mg
Vitamin B2 (Riboflavin)0.05 mgØ 0.103 mg1.5 mg
Vitamin B5 (Pantothensäure)0.3 mgØ 0.463 mg6 mg
Vitamin B6 (Pyridoxin)0.11 mgØ 0.189 mg1.7 mg
Vitamin B7 (Biotin)5 µgØ 5.147 µg60 µg
Vitamin B9 (Folsäure)7 µgØ 39.797 µg200 µg
Vitamin C (Ascorbinsäure)3 mgØ 57.818 mg100 mg
Vitamin E (Tocopherol)0.5 mgØ 2.773 mg12 mg

Mineralstoffe Enthaltene Menge in 100g Durchschnitt aller Pflanzen Empfohlene Tages-Menge
Calcium55 mgØ 59.023 mg1000 mg
Eisen0.6 mgØ 2.335 mg13 mg
Kalium0.25 gØ 0.344 g3 g
Magnesium20 mgØ 56.546 mg350 mg
Phosphor30 mgØ 115.148 mg800 mg
Zink0.3 mgØ 0.892 mg13 mg

Weitere Vitalstoffe Enthaltene Menge in 100g Durchschnitt aller Pflanzen Empfohlene Tages-Menge
Proteine1.4 gØ 5.274 g55 g
Kohlenhydrate13 gØ 16.997 g300 g
Ballaststoffe3.3 gØ 4.651 g30 g