Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 14.08.2022
Zuckererbse (Písum satívum convar. axíphium)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Kefe, Kaiserschote, Zuckerschote, Speise-Erbse, Feld-Erbse, Futter-Erbse
Gattung: Písum
Familie: Leguminósae (Schmetterlingsblütengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Asien
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Die Erbse stammt ursprünglich aus Kleinasien. Heute kommt sie in Europa, Nordamerika, Indien und Teilen Afrikas vor. Sie wächst bevorzugt auf kalkhaltigen und humosen Lehmböden.

Erscheinung:
Die Wurzel der Erbse reicht bis zu einem Meter ins Erdreich. An ihr befinden sich Wurzelknöllchen, durch die sie mit den Knöllchenbakterien eine Symbiose eingeht und den Boden mit Stickstoff anreichert.

Verwendung der Pflanze

Die Zuckererbse ist eine beliebte Erbsensorte. Die süßen Hülsen werden zumeist verzehrt, wenn die Erbsen noch nicht vollständig entwickelt sind.

Typ der Pflanze:Ein-Jährig
Wuchsform:Kletterpflanze
Wuchshöhe:max. 150 cm
Eigenschaften:Essbar
 Tiefwurzler
 Schnecken resistent
 Grün-Dünger

Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
Boden:Mäßig feucht
 Humos

Aussaat:Mär - Jun
Blüte: Mai - Jul
Blütenstand:Einzelblüte
Blütenform:Zygomorph
Frucht-/ Samenzeit:    Jul - Aug
Fruchttyp:Öffnungsfrucht: Hülse

Blattform:Herzförmig
Blattrand:Glatt, Ganzrandig
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven

Pflanzen-Inhaltsstoffe


Vitamine Enthaltene Menge in 100g Durchschnitt aller Pflanzen Empfohlene Tages-Menge
Vitamin A (Retinal, Retinol, Retinsäuren)0.053 mgØ 0.431 mg0.9 mg
Vitamin B1 (Thiamin)0.23 mgØ 0.165 mg1.2 mg
Vitamin B2 (Riboflavin)0.16 mgØ 0.102 mg1.5 mg
Vitamin B3 (Niacin, Nicotinsäure)3.4 mgØ 2.218 mg18 mg
Vitamin B5 (Pantothensäure)0.46 mgØ 0.46 mg6 mg
Vitamin B6 (Pyridoxin)0.1 mgØ 0.188 mg1.7 mg
Vitamin B9 (Folsäure)8 µgØ 39.332 µg200 µg
Vitamin C (Ascorbinsäure)17 mgØ 59.484 mg100 mg

Mineralstoffe Enthaltene Menge in 100g Durchschnitt aller Pflanzen Empfohlene Tages-Menge
Calcium22 mgØ 59.235 mg1000 mg
Eisen1.3 mgØ 2.311 mg13 mg
Fluor0.025 mgØ 0.048 mg2.5 mg
Kalium0.213 gØ 0.343 g3 g
Magnesium33 mgØ 56.051 mg350 mg
Natrium2 mgØ 15.273 mg2000 mg
Phosphor91 mgØ 114.339 mg800 mg

Weitere Vitalstoffe Enthaltene Menge in 100g Durchschnitt aller Pflanzen Empfohlene Tages-Menge
Proteine5.4 gØ 5.223 g55 g
Kohlenhydrate10.4 gØ 16.812 g300 g
Ballaststoffe4 gØ 4.591 g30 g



Harmonie mit anderen Pflanzen:
Kopf-Salat
(Lactúca satíva var. capitáta)
Kopf-SalatKopf-Salat
(Lactúca satíva var. capitáta)
Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
Schwarzer Rettich
(Ráphanus satívus var. níger)
Schwarzer RettichSchwarzer Rettich
(Ráphanus satívus var. níger)
Familie: Crucíferae (Kreuzblütler)

© Goldlocki, Wikimedia Commons
Radieschen
(Ráphanus satívus var. satívus)
RadieschenRadieschen
(Ráphanus satívus var. satívus)
Familie: Crucíferae (Kreuzblütler)
Mais
(Zéa máys)
MaisMais
(Zéa máys)
Familie: Gramíneae (Süßgräser)
Knollen-Sellerie
(Ápium gravéolens var. rapáceum)
Knollen-SellerieKnollen-Sellerie
(Ápium gravéolens var. rapáceum)
Familie: Umbellíferae (Doldengewächse)

© Rasbak, Wikimedia Commons
Gemüse-Fenchel
(Foenículum vulgáre var. azóricum)
Gemüse-FenchelGemüse-Fenchel
(Foenículum vulgáre var. azóricum)
Familie: Umbellíferae (Doldengewächse)
Mohrrübe
(Daucus caróta ssp. satívus)
MohrrübeMohrrübe
(Daucus caróta ssp. satívus)
Familie: Umbellíferae (Doldengewächse)

Nutzen für folgende Insektenarten

Anzahl Schmetterlinge: 1
Anzahl Hautflügler, z.B. Wildbienen: 1
Anzahl Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen: 0
Anzahl Käfer: 0
Anzahl Schnabelkerfe: 0

Hautflügler, z.B. Wildbienen

Platterbsen-Mörtelbiene
(Megachile ericetorum)
Platterbsen-Mörtelbiene, Megachile ericetorumPlatterbsen-Mörtelbiene
(Megachile ericetorum)

© Dick Belgers, Wikimedia Commons

Schmetterlinge

Rübenzünsler
(Loxostege sticticalis)
Rübenzünsler, Loxostege sticticalisRübenzünsler
(Loxostege sticticalis)