Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 21.02.2021
Echtes Eisenkraut (Verbéna officinális)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Verbene, Taubenkraut
Gattung: Verbéna
Familie: Verbenáceae (Eisenkrautgewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima, Subtropisches Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Das Echte Eisenkraut ist ursprünglich im Mittelmeergebiet beheimatet. Es wächst an Wegrändern, auf Ruderalflächen oder in Hecken und bevorzugt trockene bis mäßig feuchte, durchlässige, tiefgründige, magere, sandige Böden an sonnigen Standorten.

Erscheinung:
Die Pflanze besitzt eine spindelartige Wurzel, die bis zu 60 cm tief ins Erdreich reichen kann. Der Stängel der Halbrosettenpflanze ist verzweigt, vierkantig und flaumig behaart. Die gegenständig angeordneten Laubblätter sind elliptisch geformt und am Rand grob gezähnt, gelappt oder fiederspaltig. Der untere Bereich der Blätter verschmälert sich zu einem Stiel. Die Blätter sind sowohl am Rand als auch auf der Blattunterseite rau behaart.

Blüte:
Die Blüten erscheinen in ährigen Blütenständen. Sie sind zygomorph und besitzen fünf weiße bis hellviolette, teils bläuliche Kronblätter, die miteinander verwachsen sind. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten wie z.B. Bienen.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Klausenfrüchte, die durch den Wind oder durch Anhaftung an Kleidung oder Fell verbreitet werden. Die Pflanze zählt zu den Lichtkeimern.


Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut, Blütenknospe Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut, Blüte Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut, Blüte Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut, Stängel, Stamm Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut, Blätter Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut, Blätter Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut, Blätter Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis), Verbene, Taubenkraut, Blätter

Bild: Mit freundl. Unterstützung von Zachau's Pflanzenwelt

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 80 cm
Eigenschaften:Tiefwurzler
 Heilpflanze
 Bienen-/Hummel-Weide

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Trocken, Mäßig feucht
 Mager

Aussaat:Apr - Mai
Blüte:Jun - Okt
Blütenstand:Ähre
Blütenform:Zygomorph
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Jul - Okt
Fruchtform:Zerfallfrucht: Klausenfrucht

Blattform:Eiförmig, Elliptisch
Blattrand:Gebuchtet
Blattadern:Fiedernervig, Netznervig: Mehrere Hauptnerven mit Seiten-Nerven

Heilwirkungen der Pflanze

Stichwörter:
Kopfschmerzen, Migräne, Zahnfleisch-Entzündung, Mundschleimhaut-Entzündung, Magenbeschwerden, Appetitlosigkeit, Sodbrennen, Verdauungsbeschwerden, Darmbeschwerden, Durchfall, Gallen-Beschwerden, Haut-Ekzem, Wund-Infektion, Insekten-Stiche, Husten, Erkältung, Bronchitis, Atemwegs-Beschwerden, Depression, Nervosität, Erregungszustände, Schlafstörungen, Gelenk-Rheumatismus, Gicht, Menstruations-Störungen, Wechseljahres-Beschwerden, Verschlackung, Entzündung, Verkrampfung, Stoffwechsel-Störung

Das blühende Kraut der Pflanze kann getrocknet oder frisch als Tee verwendet oder zu einer Tinktur verarbeitet werden. Es wirkt Blut reinigend, Harn treibend, entkrampfend, beruhigend, entzündungshemmend und Schleim lösend.
Das Eisenkraut hilft bei Erkältung, stärkt die Verdauung (hilft unter anderem bei Appetitlosigkeit, Sodbrennen und Durchfall), regt den Gallenfluss an und fördert den Stoffwechsel. Außerdem hilft es bei rheumatischen Erkrankungen und Gicht und lindert Kopfschmerzen sowie Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden.
Äußerlich angewendet kann die Pflanze zur Wundbehandlung, bei Insektenstichen und bei Hauterkrankungen wie z.B. Ekzemen und Geschwüren eingesetzt werden.

Vitalstoffe


Sonstige Inhaltsstoffe
Bitterstoffe, Flavonoide, Gerbstoffe


Nahrungspflanze für folgende Insektenarten

Anzahl Schmetterlinge: 0
Anzahl Hautflügler, z.B. Wildbienen: 2
Anzahl Zweiflügler, z.B. Schwebfliegen: 0
Anzahl Käfer: 0
Anzahl Schnabelkerfe: 0

Hautflügler, z.B. Wildbienen

Schwarzglänzende Keulhornbiene
(Ceratina cucurbitina)
Schwarzglänzende Keulhornbiene, Ceratina cucurbitinaSchwarzglänzende Keulhornbiene
(Ceratina cucurbitina)

© Gideon Pisanty (Gidip), Wikimedia Commons
Westliche Honigbiene
(Apis mellifera)
Westliche Honigbiene, Apis melliferaWestliche Honigbiene
(Apis mellifera)