Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 26.11.2021
Aubergine (Solánum melóngena)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Eierfrucht, Eierpflanze, Melanzani
Gattung: Solánum
Familie: Solanáceae (Nachtschattengewächse)
Klimazone(n): Subtropisches Klima, Tropisches Klima
Ursprüngl. Heimat: Asien
Häufigkeit: Häufig


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Die Aubergine stammt ursprünglich vermutlich aus Asien. Heutzutage wird sie hauptsächlich in China, Indien und im Mittelmeergebiet angebaut. Sie ist eine mehrjährige Pflanze, die zumeist jedoch einjährig kultiviert wird. Sie bevorzugt mäßig feuchte bis feuchte, humose, durchlässige, nährstoffreiche Böden in geschützter, warmer und sonniger Lage.

Erscheinung:
Die Aubergine wächst krautig und kann leicht verholzen. Sie ist fast vollständig behaart. Die wechselständig angeordneten Blätter sind eiförmig-länglich und unregelmäßig gelappt.

Blüte:
Die Blüten wachsen einzeln in den Blattachseln. Der Blütenkelch ist glockenförmig. Die Kronblätter sind weißlich bis violett und miteinander verwachsen.

Vermehrung:
Bei den Früchten handelt es sich um Beeren, deren Form je nach Art länglich, eiförmig, rund oder länglich-birnenförmig sein kann. Auch ihre Farbe kann zwischen schwarz-violett, dunkel-violett, gelblich oder weißlich variieren.

Verwendung der Pflanze

Die Früchte der Aubergine können als Gemüse zubereitet werden. Oftmals werden sie dazu in Scheiben geschnitten und gesalzen, da dadurch Fruchtsaft und Bitterstoffe entzogen werden. Im Anschluss können die Scheiben gegrillt oder gebraten werden. Das Fruchtfleisch der gegrillten oder gebratenen Frucht kann am Ende auch zu einer Paste weiterverarbeitet werden.

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 150 cm
Eigenschaften:Essbar

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Mäßig feucht, Feucht
 Nährreich, Humos

Aussaat:Feb - Mär
Blüte:Jun - Jul
Blütenstand:Einzelblüte
Blütenform:Glocke
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Sep - Okt
Fruchtform:Schließfrucht: Beere

Blattform:Eiförmig, Elliptisch
Blattrand:Glatt, Ganzrandig
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven