Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 18.12.2018
Durchwachsene Silphie (Sílphium perfoliátum)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Becherpflanze
Gattung: Sílphium
Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Nord-Amerika
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Die Durchwachsene Silphie ist ursprünglich in Nordamerika beheimatet. Sie stellt keine sonderlichen Ansprüche an den Boden und ist relativ tolerant gegenüber Trockenheit. Die Pflanze bevorzugt mäßig feuchte, humose, durchlässige, kalkhaltige Böden in halbschattiger bis sonniger Lage.

Erscheinung:
Im ersten Jahr bildet die Pflanze zunächst eine bodenständige Rosette. Im Folgejahr erscheint dann ein vierkantiger, bis zu 3 Meter hoher Stängel. Dieser ist mit elliptisch geformten, gegenständig angeordneten, kräftigen, rauen Blättern besetzt, die den Stängel becherförmig umschließen, um darin Regenwasser zu sammeln. Der Blattrand ist teils tief gebuchtet und grob gesägt.

Blüte:
Die Blüten erscheinen endständig in rispigen Blütenständen. Es handelt sich um Körbchen, die gelbe Röhren- und Zungenblüten enthalten. Die Blüten sind eine gute Bienenweide.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Achänen. Die Samen besitzen eine Keimhemmung. Durch eine Vorbehandlung bei wechselnden Temperaturen kann die Keimfähigkeit deutlich erhöht werden. Es ist hilfreich, die Samen über einen Zeitraum von mehreren Wochen Temperaturen von etwa 8 Grad (für ca. 8 Stunden) und etwa 20 Grad (für ca. 16 Stunden) auszusetzen. Die Samen sollten 1-2 cm tief gesät werden. Die Jungpflanze ist konkurrenzschwach und sollte daher ausreichend Freiraum bekommen.

Verwendung der Pflanze

Die Pflanze eignet sich hervorragend als Grünfutter für Haustiere wie z.B. Kaninchen, Schafe oder Ziegen. Außerdem wird sie als potenzielle Energiepflanze angesehen, da sie eine hohe Biomasse bildet. Dem Boden bietet die Pflanze zudem Erosionsschutz.

Durchwachsene Silphie, Becherpflanze, Silphium perfoliatum Durchwachsene Silphie, Becherpflanze, Silphium perfoliatum, Blütenknospe Durchwachsene Silphie, Becherpflanze, Silphium perfoliatum, Blüte Durchwachsene Silphie, Becherpflanze, Silphium perfoliatum, Blüte Durchwachsene Silphie, Becherpflanze, Silphium perfoliatum, Blätter Durchwachsene Silphie, Becherpflanze, Silphium perfoliatum, Blätter Durchwachsene Silphie, Becherpflanze, Silphium perfoliatum, Fruchtstand Durchwachsene Silphie, Becherpflanze, Silphium perfoliatum, Samen

Bild: Mit freundl. Unterstützung von Zachau's Pflanzenwelt

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 300 cm
Eigenschaften:Bienen-/Hummel-Weide
 Schmetterlings-Weide
 Insb. Honig-Bienenweide

Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
Boden:Mäßig feucht
 Basisch, Humos

Aussaat:Apr - Jun
Blüte:Jun - Sep
Blütenstand:Körbchen, Rispe
Pollen / Nektar:Mäßig / Viel
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Aug - Okt
Fruchtform:Schließfrucht: Achäne

Blattform:Eiförmig, Elliptisch
Blattrand:Gesägt, Gebuchtet
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven


Harmonie mit anderen Pflanzen:
Mais
(Zéa máys)
MaisMais
(Zéa máys)


Nahrungspflanze für folgende Insektenarten
Westliche Honigbiene
(Apis mellifera)
Westliche Honigbiene, Apis melliferaWestliche Honigbiene
(Apis mellifera)