Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 21.11.2018
Alpen-Mannsschild (Andrósace alpína)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Gletscher-Mannsschild
Gattung: Andrósace
Familie: Primuláceae (Primelgewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Alpen-Mannsschild ist in Europa in den Alpen beheimatet. Er wächst inmitten von Felsen und Schutt in Höhen zwischen 2200 und 4200 Metern und bevorzugt feuchte, kalkarme Böden, die lange mit Schnee bedeckt sind.

Erscheinung:
Die Pflanze wächst niedrig und Polster bildend. Die fleischigen Laubblätter sind rosettenartig angeordnet und am Rand und an der Unterseite leicht behaart.

Blüte:
Die einzeln wachsenden Blüten sind kurz gestielt. Die Kronblätter können weiß oder rosafarben sein. In der Mitte besitzen die Blüten einen gelben Schlund.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung bilden sich Kapselfrüchte.


Alpen-Mannsschild, Gletscher-Mannsschild, Androsace alpina

Bild: © Tigerente, Wikimedia Commons

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Kriechpflanze
Wuchshöhe:max. 5 cm

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Mäßig feucht, Feucht

Blüte:Jun - Aug
Blütenstand:Einzelblüte
Blütenform:5 Kronblätter
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Sep - Okt
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Kapselfrucht

Blattform:Länglich schmal
Blattrand:Glatt, Ganzrandig, Behaart