Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 26.09.2018
Alpen-Leinkraut (Linária alpína)Zur Druckansicht
Gattung: Linária
Familie: Scrophulariáceae (Rachenblütler)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Das Alpen-Leinkraut ist in den Gebirgen Süd- und Mitteleuropas in Höhen von bis zu 4200 Metern zu finden (z.B. Kalkalpen, Apennin, Hohe Tatra). Es wächst zwischen Geröll und Steinschutt und bevorzugt kalkreiche, durchlässige Böden in sonniger Lage.

Erscheinung:
Die Pflanze wächst niederliegend mit teils aufsteigenden Stängeln und bildet lockere, kleine Polster. Aus dem Rhizom wachsen zahlreiche unterirdische Ausläufer, mit denen die Pflanze sich tief im feinen Gesteinsschutt verankern kann. Die am Stängel sitzenden, bläulich grünen, fleischigen Laubblätter sind zu dritt oder zu viert quirlständig angeordnet.

Blüte:
Die traubigen Blütenstände enthalten bis zu zehn Blüten. Diese sind gestielt und intensiv violett gefärbt. Die Unterlippe besitzt zumeist eine orange-gelbe Wölbung. Feine dunkel-violette Linien verzieren die Blüten. Nach hinten enden die Blüten in einem abgeflachten, mit Nektar gefüllten Sporn. Lediglich schwere Insekten mit langem Rüssel (z.B. Erdhummeln) sind in der Lage, die Blüten zu öffnen und an den Nektar zu gelangen.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung werden Kapselfrüchte gebildet, die zahlreiche Samen enthalten.


Alpen-Leinkraut, , Linaria alpina

Bild: © Jirka Dl, Wikimedia Commons

Ecosia-Bildersuche

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Kriechpflanze
Wuchshöhe:max. 15 cm

Licht-Verhältnisse:Sonnig
Boden:Mäßig feucht
 Basisch

Blüte:Jun - Okt
Blütenstand:Traube
Blütenform:Zygomorph
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Sep - Okt
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Kapselfrucht

Blattform:Länglich schmal
Blattrand:Glatt, Ganzrandig