Kontakt Login



Alpen-Leimkraut (Siléne alpéstris)    Zur Druckansicht   
Alternative Bezeichnungen: Alpen-Strahlensame, Großer Strahlensame
Gattung: Siléne
Familie: Caryophylláceae (Nelkengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa
Häufigkeit: Selten


 

Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Das Alpen-Leimkraut ist in den nordöstlichen und südlichen Kalkalpen in Höhen zwischen 1200 und 2500 Metern beheimatet. Es wächst inmitten von Felsschutt und Geröll und bevorzugt feuchte, kalkhaltige, steinige Böden.

Erscheinung:
Die Pflanze wächst locker und Rasen bildend. Die Laubblätter sind lanzettlich bis linealisch.

Blüte:
Die Blüten wachsen in lockeren, rispigen Blütenständen. Die Blütenstängel sind kahl und filigran. Die Kronblätter der weißen Blüten sind am Rand deutlich gezähnt.

Vermehrung:
Nach der Befruchtung der Blüten bilden sich Kapselfrüchte.


Alpen-Leimkraut, Alpen-Strahlensame, Großer Strahlensame, Silene alpestris

Bild: © Pinky sl, Wikimedia Commons
Ecosia-Bildersuche
Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Rosettenartig
Wuchshöhe:max. 30 cm

Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
Boden:Mäßig feucht, Feucht
 Basisch

Blüte:Jun - Aug
Blütenstand:Rispe
Blütenform:5 Kronblätter
Frucht-/Samenzeit:    Aug - Sep
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Kapselfrucht

Blattform:Länglich schmal
Blattrand:Glatt, Ganzrandig
Blattadern:Fiedernervig: Hauptnerv mit Seiten-Nerven