Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 25.09.2018
Allermannsharnisch (Állium victoriális)Zur Druckansicht
Alternative Bezeichnungen: Siegwurz-Lauch, Bergknoblauch
Gattung: Állium
Familie: Liliáceae (Liliengewächse)
Klimazone(n): Warmgemäßigtes Klima
Ursprüngl. Heimat: Europa, Asien
Häufigkeit: Selten


Allgemeine Informationen

Herkunft und Wachstumsbedingungen:
Der Allermannsharnisch ist in den Hochgebirgen Eurasiens in Höhen zwischen 1000 und 2600 Metern beheimatet. Dort wächst er auf grasigen und felsigen Hängen, an Waldrändern sowie auf Bergwiesen. Die Pflanze bevorzugt nährstoffreiche, lockere, humose, kalkarme Böden.

Erscheinung:
Aus einer schief aufsteigenden Zwiebel bilden sich längliche kurzgestielte Laubblätter, die ein Knoblauch ähnliches Aroma verströmen.

Blüte:
Der Blütenstand ist eine kugelige Dolde, die zahlreiche gelblich-weiße Blüten enthält.

Vermehrung:
Bei den Früchten handelt es sich um Kapselfrüchte.

Verwendung der Pflanze

Frische Blätter können als Salat-Beilage oder zum Würzen verwendet werden.

Typ der Pflanze:Staude
Wuchsform:Aufrecht
Wuchshöhe:max. 70 cm
Eigenschaften:Essbar
 Heilpflanze

Licht-Verhältnisse:Sonnig, Halb-Schatten
Boden:Mäßig feucht, Feucht
 Nährreich, Humos

Blüte:Jul - Aug
Blütenstand:Dolde
Geschlecht:Zwitter (Zwei-Geschlechtig)
Frucht-/ Samenzeit:    Sep - Okt
Fruchtform:Öffnungsfrucht: Kapselfrucht

Blattform:Länglich schmal
Blattrand:Glatt, Ganzrandig
Blattadern:Blatt-Nerven parallel


Heilwirkungen der Pflanze:   
Stichwörter:
Verschlackung, Abwehrschwäche

Die Blätter mit Weingeist angesetzt wirken als Blutreinigungsmittel. Sie tragen zudem zur allgemeinen Stärkung bei.

Ähnliche Pflanzen
Bärlauch
(Állium ursínum)
BärlauchBärlauch
(Állium ursínum)