Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 17.01.2019
Waldhummel (Bombus sylvarum)  
Weitere Bezeichnungen: Bunthummel
Unterklasse: Pterygota (Fluginsekten)
Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Familie: Echte Bienen (Apidae)
Unterfamilie: Apinae
Gattung: Hummeln (Bombus)
Heimat: Europa
Vorkommen: Mäßig häufig
Gefährdung (Rote Liste): Vorwarnliste (V)

Allgemeine Informationen

Hummeln (Bombus)

Hummeln sind Hautflügler, die zu den Echten Bienen (Apidae) gehören und gut an kühle Klimazonen angepasst sind. Abhängig vom Sozialverhalten wird zwischen sozialen, Staaten bildenden Hummeln und sozialparasitischen Kuckuckshummeln unterschieden. Ein Hummelvolk lebt in der Regel nur einen Sommer lang.
Im Frühjahr bildet eine befruchtete Königin einen Staat. Ihre einzige Aufgabe ist es, Eier abzulegen und die ersten schlüpfenden Larven mit Nahrung zu versorgen. Die sich daraufhin entwickelnden Weibchen (Arbeiterinnen) sind für die Versorgung der Larven und der Königin, für das Sammeln von Nahrung und für die Nestverteidigung zuständig. Weibliche Hummeln verfügen über einen Wehrstachel, den sie zur Verteidigung oder zur Abwehr von Brutparasiten einsetzen können. Im Sommer beginnt die Königin, zusätzlich unbefruchtete Eier zu legen, aus denen sich männliche Hummeln (Drohnen) entwickeln. Aus befruchteten Eiern entwickeln sich nun besonders große, begattungsfähige Weibchen (Königinnen), die sich verpaaren und überwintern.
Hummeln fallen durch ihre pelzige und zumeist farbige Behaarung auf. Ihr Körperbau ist kräftig und rundlich oval. Er untergliedert sich in Kopf, Rumpf (Thorax) und Hinterleib (Abdomen). Männliche und weibliche sozial lebende Hummeln lassen sich in der Regel dadurch unterscheiden, dass die Weibchen an den Hinterbeinen Körbchen für den Pollentransport besitzen.
Die Waldhummel ist in Europa heimisch. Sie lebt vor allem im Flachland an Waldrändern, in Heidelandschaften, in Dünen, in Parkanlagen, auf Wiesen oder auf Weiden.
Ihr Nest legt die Waldhummel sowohl oberirdisch inmitten von Gras- und Moosbüscheln als auch unterirdisch in verlassenen Nestern von Kleinsäugetieren an. Die überwinternde Königin begibt sich ab April auf Nestsuche. Arbeiterinnen können in der Zeit zwischen Mai und Oktober beobachtet werden, junge Königinnen und Drohnen ab Juli. Ein Nest kann bis zu 120 Individuen beherbergen.
Bezug zu folgenden Pflanzen
Ähnliche Insektenarten / Bezug zu anderen Insektenarten

Weitere Informationen: www.wildbienen.de

Bild: © Ivar Leidus, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-4.0

Ecosia-Bildersuche

Merkmale

Königinnen können eine Körperlänge zwischen 16 und 18 mm erreichen, Arbeiterinnen 10-15 mm und Drohnen 12-14 mm. Das Erscheinungsbild der Waldhummel ist gräulich-braun. Auf dem Thorax ist der dunkel behaarte Mittelbereich von zwei hellbraunen Querbinden umgeben. Die Tergite 1-3 des Hinterleibs (Abdomen) sind dunkel behaart mit hellen Querbinden. Der hintere Bereich des Abdomens (Tergite 4-6) ist gräulich-orange behaart. Der Kopf ist verhältnismäßig lang. Die Rüssellänge beträgt maximal 14 mm. Auffallend ist bei dieser Hummelart ein scheinbar nervöses Flugverhalten sowie ein auffallend hoher und kräftiger Summton.
Größe (♀): 18 mm
Größe (♂): 14 mm

Lebensweise

Allgemeine Eigenschaften:
Staaten bildend
Nistplatz: In ebenem Erdboden nistend, In (vorhandenen) Hohlräumen nistend, Oberirdisch in Bodennähe (z.B. in Grasbüscheln oder unter Moos)
Die Waldhummel hat keine Vorliebe für bestimmte Pflanzenfamilien (polylektisch).
Flugzeit: Apr - Okt

Bezug zu folgenden Pflanzen

Roter Zahntrost
(Odontites vulgáris)
Roter ZahntrostRoter Zahntrost
(Odontites vulgáris)

© Bernd Haynold, Wikimedia Commons
Dornige Hauhechel
(Onónis spinósa)
Dornige HauhechelDornige Hauhechel
(Onónis spinósa)

© Michel TASSON, Wikimedia Commons
Aufrechter Ziest
(Stáchys récta)
Aufrechter ZiestAufrechter Ziest
(Stáchys récta)

© H. Zell, Wikimedia Commons
Gewöhnlicher Beinwell
(Sýmphytum officinále)
Gewöhnlicher BeinwellGewöhnlicher Beinwell
(Sýmphytum officinále)

Kuckucks-Lichtnelke
(Lýchnis flos-cucúli)
Kuckucks-LichtnelkeKuckucks-Lichtnelke
(Lýchnis flos-cucúli)

Raps
(Brássica nápus)
RapsRaps
(Brássica nápus)

Gewöhnliche Sonnenblume
(Heliánthus ánnuus)
Gewöhnliche SonnenblumeGewöhnliche Sonnenblume
(Heliánthus ánnuus)

Rotklee
(Trifólium praténse)
RotkleeRotklee
(Trifólium praténse)

Weißklee
(Trifólium répens)
WeißkleeWeißklee
(Trifólium répens)

Luzerne
(Medicágo satíva)
LuzerneLuzerne
(Medicágo satíva)

Saat-Esparsette
(Onóbrychis viciifólia)
Saat-EsparsetteSaat-Esparsette
(Onóbrychis viciifólia)

Gewöhnlicher Hornklee
(Lótus corniculátus)
Gewöhnlicher HornkleeGewöhnlicher Hornklee
(Lótus corniculátus)

Kohl-Distel
(Círsium oleráceum)
Kohl-DistelKohl-Distel
(Círsium oleráceum)

Gewöhnlicher Natternkopf
(Échium vulgáre)
Gewöhnlicher NatternkopfGewöhnlicher Natternkopf
(Échium vulgáre)

Gewöhnliche Braunelle
(Prunélla vulgáris)
Gewöhnliche BraunelleGewöhnliche Braunelle
(Prunélla vulgáris)

Filzige Klette
(Árctium tomentósum)
Filzige KletteFilzige Klette
(Árctium tomentósum)

Nickende Distel
(Cárduus nútans)
Nickende DistelNickende Distel
(Cárduus nútans)

Gewöhnlicher Blutweiderich
(Lýthrum salicária)
Gewöhnlicher BlutweiderichGewöhnlicher Blutweiderich
(Lýthrum salicária)

Jakobs-Greiskraut
(Senécio jacobaea)
Jakobs-GreiskrautJakobs-Greiskraut
(Senécio jacobaea)

Langzähnige Schwarznessel
(Ballóta nígra)
Echte Zaunwinde
(Calystégia sépium)
Echte ZaunwindeEchte Zaunwinde
(Calystégia sépium)

Wilde Karde
(Dípsacus sylvéstris)
Wilde KardeWilde Karde
(Dípsacus sylvéstris)

Wiesen-Witwenblume
(Knautia arvénsis)
Wiesen-WitwenblumeWiesen-Witwenblume
(Knautia arvénsis)

Echtes Herzgespann
(Leonúrus cardíaca)
Echtes HerzgespannEchtes Herzgespann
(Leonúrus cardíaca)

Kriechender Günsel
(Ájuga réptans)
Kriechender GünselKriechender Günsel
(Ájuga réptans)

Gewöhnlicher Goldregen
(Labúrnum anagyroídes)
Gewöhnlicher GoldregenGewöhnlicher Goldregen
(Labúrnum anagyroídes)

Gemeine Ochsenzunge
(Anchúsa officinális)
Gemeine OchsenzungeGemeine Ochsenzunge
(Anchúsa officinális)

Echte Betonie
(Stáchys officinális)
Echte BetonieEchte Betonie
(Stáchys officinális)

Mit freundl. Unterstützung von Zachau's Pflanzenwelt
Gefleckte Taubnessel
(Lámium maculátum)
Gefleckte TaubnesselGefleckte Taubnessel
(Lámium maculátum)

Gewöhnliche Vogel-Wicke
(Vícia crácca)
Gewöhnliche Vogel-WickeGewöhnliche Vogel-Wicke
(Vícia crácca)

Gewöhnliche Grasnelke
(Arméria marítima)
Gewöhnliche GrasnelkeGewöhnliche Grasnelke
(Arméria marítima)

Ähnliche Insekten

Ackerhummel
(Bombus pascuorum)
Ackerhummel, Bombus pascuorumAckerhummel
(Bombus pascuorum)
Deichhummel
(Bombus distinguendus)
Deichhummel, Bombus distinguendusDeichhummel
(Bombus distinguendus)

© Frode Odegaard/Norsk institutt for naturforskning, Wikimedia Commons
Erdbauhummel
(Bombus subterraneus)
Erdbauhummel, Bombus subterraneusErdbauhummel
(Bombus subterraneus)

© James Lindsey at Ecology of Commanster, Wikimedia Commons
Heidehummel
(Bombus jonellus)
Heidehummel, Bombus jonellusHeidehummel
(Bombus jonellus)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons
Sandhummel
(Bombus veteranus)
Sandhummel, Bombus veteranusSandhummel
(Bombus veteranus)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons

In Beziehung mit folgenden Insekten

Felsen-Kuckuckshummel
(Bombus rupestris)
Felsen-Kuckuckshummel, Bombus rupestrisFelsen-Kuckuckshummel
(Bombus rupestris)

© Ivar Leidus, Wikimedia Commons