Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 16.07.2019
Gemeine Sandbiene (Andrena flavipes)  
Unterklasse: Pterygota (Fluginsekten)
Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Familie: Andrenidae
Unterfamilie: Andrenidae
Gattung: Sandbienen (Andrena)
Heimat: Europa, Asien, Nord-Afrika / Orient
Vorkommen: Häufig
Gefährdung (Rote Liste): Ungefährdet (*)

Gemeine Sandbiene (Andrena flavipes)

Die Gemeine Sandbiene ist in Europa, im Mittelmeergebiet sowie in Teilen Asiens (Zentralasien bis Indien) beheimatet. Sie lebt an Waldrändern, in offenem Gelände, in Sand-, Lehm- und Kiesgruben, auf Wiesen sowie in Heidelandschaften.
Ihr Nest legt die Gemeine Sandbiene an möglichst vegetationsarmen sandigen oder lehmigen ebenen Bodenstellen oder an Böschungen an. Dort gräbt sie Hohlräume und lebt in teils großen Kolonien (Ansammlungen von mehreren Hundert Nestern möglich) mit anderen Sandbienen zusammen. Die Brutzellen werden am Ende von Gängen in einer Tiefe von etwa 20 cm angelegt. Die Nesteingänge werden nachts oder bei Regen verschlossen.
Es gibt zwei Generationen pro Jahr (bivoltin). Die erste Generation kann im Frühjahr von Ende März bis Mai beobachtet werden, die zweite Generation im Sommer in der Zeit zwischen Anfang Juli und September. Die Nachkommen der zweiten Generation überwintern im Boden.
Bezug zu folgenden Pflanzen
Ähnliche Insektenarten / Bezug zu anderen Insektenarten

Weitere Informationen: www.wildbienen.de
Gemeine Sandbiene (Andrena flavipes)

Bild: © Fritz Geller-Grimm, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0

Ecosia-Bildersuche

Merkmale

Im Aussehen ähnelt die Gemeine Sandbiene der Westlichen Honigbiene. Weibchen werden mit einer Größe zwischen 11 und 13 mm etwas größer als Männchen (9-11 mm). Die Körperfärbung ist dunkel. Kopf und Thorax sind üppig hellbraun behaart. Der breit erscheinende Hinterleib ist durch hell behaarte Querbinden gekennzeichnet. Die Schienenbürste der Hinterbeine der Weibchen ist goldgelb gefärbt.
Max. Größe (♀): 13 mm
Max. Größe (♂): 11 mm

Lebensweise

Allgemeine Eigenschaften:
Solitär lebend
Nistplatz: In ebenem Erdboden nistend, In geneigtem Erdboden (z.B. in Böschungen) nistend
Die Gemeine Sandbiene lebt polylektisch und hat keine Vorliebe für bestimmte Pflanzenfamilien.
Flugzeit: Mär - Sep

Bezug zu folgenden Pflanzen

Weißer Senf
(Sinápis álba)
Weißer SenfWeißer Senf
(Sinápis álba)

© Abrahami, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Birnbaum
(Pýrus commúnis)
BirnbaumBirnbaum
(Pýrus commúnis)

© Przykuta, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Wiesen-Bärenklau
(Heracléum sphondýlium)
Wiesen-BärenklauWiesen-Bärenklau
(Heracléum sphondýlium)

© Christian Fischer, Wikimedia Commons
Wiesen-Kerbel
(Anthríscus sylvéstris)
Wiesen-KerbelWiesen-Kerbel
(Anthríscus sylvéstris)

© Qwert1234, Wikimedia Commons
Sal-Weide
(Sálix cáprea)
Sal-WeideSal-Weide
(Sálix cáprea)

© Eggmoon, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Rundblättrige Glockenblume
(Campánula rotundifólia)
Rundblättrige GlockenblumeRundblättrige Glockenblume
(Campánula rotundifólia)

© Tigerente, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Gewöhnliches Ferkelkraut
(Hypochaeris radicáta)
Gewöhnliches FerkelkrautGewöhnliches Ferkelkraut
(Hypochaeris radicáta)

© John Tann from Sydney, Australia, Wikimedia Commons
Weißer Steinklee
(Melilótus álbus)
Weißer SteinkleeWeißer Steinklee
(Melilótus álbus)

© Ivar Leidus, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-4.0
Rispen-Flockenblume
(Centauréa stoebe)
Rispen-FlockenblumeRispen-Flockenblume
(Centauréa stoebe)

© Kristian Peters -- Fabelfroh, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Flachblatt-Mannstreu
(Erýngium plánum)
Flachblatt-MannstreuFlachblatt-Mannstreu
(Erýngium plánum)

© Bogdan, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Klatsch-Mohn
(Papáver rhoeas)
Klatsch-MohnKlatsch-Mohn
(Papáver rhoeas)
Echte Brombeere
(Rúbus fruticósus)
Echte BrombeereEchte Brombeere
(Rúbus fruticósus)
Echtes Johanniskraut
(Hypéricum perfóratum)
Echtes JohanniskrautEchtes Johanniskraut
(Hypéricum perfóratum)
Gewöhnlicher Löwenzahn
(Taráxacum officinále)
Gewöhnlicher LöwenzahnGewöhnlicher Löwenzahn
(Taráxacum officinále)
Gemeine Schafgarbe
(Achilléa millefólium)
Gemeine SchafgarbeGemeine Schafgarbe
(Achilléa millefólium)
Echter Steinklee
(Melilótus officinális)
Echter SteinkleeEchter Steinklee
(Melilótus officinális)
Kornblume
(Centauréa cýanus)
KornblumeKornblume
(Centauréa cýanus)
Acker-Hundskamille
(Ánthemis arvénsis)
Acker-HundskamilleAcker-Hundskamille
(Ánthemis arvénsis)
Rainfarn
(Tanacétum vulgáre)
RainfarnRainfarn
(Tanacétum vulgáre)
Große Sternmiere
(Stellária holóstea)
Große SternmiereGroße Sternmiere
(Stellária holóstea)
Scharbockskraut
(Ranúnculus ficária)
ScharbockskrautScharbockskraut
(Ranúnculus ficária)
Raps
(Brássica nápus)
RapsRaps
(Brássica nápus)
Rotklee
(Trifólium praténse)
RotkleeRotklee
(Trifólium praténse)
Luzerne
(Medicágo satíva)
LuzerneLuzerne
(Medicágo satíva)
Gewöhnliches Frühlings-Fingerkraut
(Potentílla neumanniána)
Gewöhnliches Frühlings-FingerkrautGewöhnliches Frühlings-Fingerkraut
(Potentílla neumanniána)
Dost
(Oríganum vulgáre)
DostDost
(Oríganum vulgáre)
Dolden-Milchstern
(Ornithógalum umbellátum)
Dolden-MilchsternDolden-Milchstern
(Ornithógalum umbellátum)
Vogel-Kirsche
(Prúnus ávium)
Vogel-KirscheVogel-Kirsche
(Prúnus ávium)
Gewöhnliche Schlehe
(Prúnus spinósa)
Gewöhnliche SchleheGewöhnliche Schlehe
(Prúnus spinósa)
Gewöhnlicher Hornklee
(Lótus corniculátus)
Gewöhnlicher HornkleeGewöhnlicher Hornklee
(Lótus corniculátus)
Kriechender Hahnenfuß
(Ranúnculus répens)
Kriechender HahnenfußKriechender Hahnenfuß
(Ranúnculus répens)
Gewöhnliche Knoblauchsrauke
(Alliária petioláta)
Gewöhnliche KnoblauchsraukeGewöhnliche Knoblauchsrauke
(Alliária petioláta)
Gänseblümchen
(Béllis perénnis)
GänseblümchenGänseblümchen
(Béllis perénnis)
Wiesen-Margerite
(Leucánthemum vulgáre)
Wiesen-MargeriteWiesen-Margerite
(Leucánthemum vulgáre)
Acker-Senf
(Sinápis arvénsis)
Acker-SenfAcker-Senf
(Sinápis arvénsis)
Gewöhnlicher Gundermann
(Glechóma hederácea)
Gewöhnlicher GundermannGewöhnlicher Gundermann
(Glechóma hederácea)
Gemeine Wegwarte
(Cichórium íntybus)
Gemeine WegwarteGemeine Wegwarte
(Cichórium íntybus)
Wiesen-Flockenblume
(Centauréa jacéa)
Wiesen-FlockenblumeWiesen-Flockenblume
(Centauréa jacéa)
Gewöhnliche Kratzdistel
(Círsium vulgáre)
Gewöhnliche KratzdistelGewöhnliche Kratzdistel
(Círsium vulgáre)
Berg-Sandglöckchen
(Jasióne montána)
Berg-SandglöckchenBerg-Sandglöckchen
(Jasióne montána)
Zweigriffliger Weißdorn
(Crataegus laevigáta)
Zweigriffliger WeißdornZweigriffliger Weißdorn
(Crataegus laevigáta)
Wilde Möhre
(Daucus caróta ssp. caróta)
Wilde MöhreWilde Möhre
(Daucus caróta ssp. caróta)
Färber-Hundskamille
(Ánthemis tinctória)
Färber-HundskamilleFärber-Hundskamille
(Ánthemis tinctória)
Kriechendes Fingerkraut
(Potentílla réptans)
Kriechendes FingerkrautKriechendes Fingerkraut
(Potentílla réptans)
Jakobs-Greiskraut
(Senécio jacobaea)
Jakobs-GreiskrautJakobs-Greiskraut
(Senécio jacobaea)
Rotfrüchtige Zaunrübe
(Bryónia crética)
Rotfrüchtige ZaunrübeRotfrüchtige Zaunrübe
(Bryónia crética)
Griechisches Blaukissen
(Aubriéta deltoídea)
Griechisches BlaukissenGriechisches Blaukissen
(Aubriéta deltoídea)
Acker-Gänsedistel
(Sónchus arvénsis)
Acker-GänsedistelAcker-Gänsedistel
(Sónchus arvénsis)
Garten-Senfrauke
(Erúca vesicária ssp. satíva)
Garten-SenfraukeGarten-Senfrauke
(Erúca vesicária ssp. satíva)
Hasen-Klee
(Trifólium arvénse)
Hasen-KleeHasen-Klee
(Trifólium arvénse)
Acker-Winde
(Convólvulus arvénsis)
Acker-WindeAcker-Winde
(Convólvulus arvénsis)
Gefleckte Taubnessel
(Lámium maculátum)
Gefleckte TaubnesselGefleckte Taubnessel
(Lámium maculátum)
Kleinköpfiger Pippau
(Crépis capilláris)
Kleinköpfiger PippauKleinköpfiger Pippau
(Crépis capilláris)
Gamander-Ehrenpreis
(Verónica chamaedrys)
Gamander-EhrenpreisGamander-Ehrenpreis
(Verónica chamaedrys)
Gewöhnliche Graukresse
(Bertéroa incána)
Gewöhnliche GraukresseGewöhnliche Graukresse
(Bertéroa incána)

Ähnliche Insekten

Westliche Honigbiene
(Apis mellifera)
Westliche Honigbiene, Apis melliferaWestliche Honigbiene
(Apis mellifera)