Pflanzen, Insekten & Heilkraft

Letzte Änderung: 05.04.2024
Kaisermantel (Argynnis paphia)  
Weitere Bezeichnungen: Silberstrich
Unterklasse: Pterygota (Fluginsekten)
Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Edelfalter (Nymphalidae)
Unterfamilie: Passionsblumenfalter (Heliconiinae)
Gattung: Argynnis
Heimat: Europa, Asien, Nordafrika / Orient
Vorkommen: Häufig
Gefährdung (Rote Liste): Ungefährdet (*)

Allgemeine Informationen

Edelfalter (Nymphalidae)

Bei den Edelfaltern handelt es sich um mittelgroße bis große, teils farbenprächtige Schmetterlinge. Weltweit gibt es in dieser artenreichsten Schmetterlingsfamilie über 6000 Arten. In den tropischen Regionen ist ihre Vielfalt am größten.
Edelfalter besitzen nur zwei funktionsfähige Beinpaare. Das erste Beinpaar ist verkümmert und dient lediglich dem Putzen (Putzpfotenfalter). Ihre Fühler sind am Ende keulenförmig verbreitert. Entlang der Unterseite befinden sich längliche Rillen, die über sämtliche Fühlersegmente reichen. Edelfalter besitzen ausschließlich Facettenaugen.
Die Raupen sind in der Regel mit zahlreichen Dornen oder langen Haaren versehen.

Kaisermantel (Argynnis paphia)

Der Kaisermantel ist in Europa, in Teilen Asiens (z.B. Russland, Iran, China, Japan) sowie in Nordafrika beheimatet. Er lebt an sonnigen Waldrändern, auf Waldlichtungen, auf waldnahen Wiesen, in Parkanlagen und an Wegrändern.
Weibchen legen ihre Eier in die Furchen der Rinde von Bäumen oder unter Baumflechten. Die Raupen schlüpfen im Spätsommer ab September und überwintern ohne Nahrungsaufnahme. Im Frühjahr begeben sie sich ab März auf die Suche nach ihren Nahrungspflanzen. Die Verpuppung erfolgt als Stürzpuppe zumeist an Pflanzen in Bodennähe.
Die Flugzeit der Falter reicht von Juni bis September.
Bezug zu folgenden Pflanzen
Ähnliche Insektenarten / Bezug zu anderen Insektenarten

Weitere Informationen: http://www.lepiforum.de
  • 1 / 1

    Ecosia-Bildersuche

    Merkmale

    Der Kaisermantel erreicht eine Flügelspannweite von 55-65 mm. Die Flügeloberseiten sind leuchtend orange und mit dunkelbraunen Flecken versehen. Die Flügelunterseite ist deutlich blasser. Die Unterseite der Hinterflügel ist grünlich-silberfarben. Das vordere Beinpaar ist zu Putzpfoten umfunktioniert.
    Die Raupen erreichen eine Länge von etwa 38 mm. Sie sind überwiegend braun gefärbt und besitzen zwei helle Längslinien auf dem Rücken. Auf dem Körper befinden sich zahlreiche hell-bräunliche Dornen. Am Kopf besitzen die Raupen zudem zwei dunkle fühlerartige Antennen.
    Max. Größe (♀): 65 mm
    Max. Größe (♂): 65 mm

    Lebensweise


    Nistplatz: Oberirdisch auf Pflanzen
    Flugzeit: Jun - Sep

    Bezug zu folgenden Pflanzen

    Schmetterlingsflieder
    (Buddléja davídii)
    SchmetterlingsfliederSchmetterlingsflieder
    (Buddléja davídii)
    Familie: Buddlejáceae (Sommerfliedergewächse)
    Färber-Scharte
    (Serrátula tinctória)
    Färber-ScharteFärber-Scharte
    (Serrátula tinctória)
    Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)

    © Franz Xaver, Wikimedia Commons
    Gewöhnlicher Wasserdost
    (Eupatórium cannabínum)
    Gewöhnlicher WasserdostGewöhnlicher Wasserdost
    (Eupatórium cannabínum)
    Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
    Acker-Kratzdistel
    (Círsium arvénse)
    Acker-KratzdistelAcker-Kratzdistel
    (Círsium arvénse)
    Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
    Wiesen-Flockenblume
    (Centauréa jacéa)
    Wiesen-FlockenblumeWiesen-Flockenblume
    (Centauréa jacéa)
    Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
    Zinnie
    (Zínnia élegans)
    ZinnieZinnie
    (Zínnia élegans)
    Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
    Sumpf-Kratzdistel
    (Círsium palústre)
    Sumpf-KratzdistelSumpf-Kratzdistel
    (Círsium palústre)
    Familie: Compósitae (Korbblütengewächse)
    Wilde Karde
    (Dípsacus sylvéstris)
    Wilde KardeWilde Karde
    (Dípsacus sylvéstris)
    Familie: Dipsacáceae (Kardengewächse)
    Wiesen-Witwenblume
    (Knautia arvénsis)
    Wiesen-WitwenblumeWiesen-Witwenblume
    (Knautia arvénsis)
    Familie: Dipsacáceae (Kardengewächse)
    Blaubeere
    (Vaccínium myrtíllus)
    BlaubeereBlaubeere
    (Vaccínium myrtíllus)
    Familie: Ericáceae (Heidekrautgewächse)
    Wald-Himbeere
    (Rúbus idaeus)
    Wald-HimbeereWald-Himbeere
    (Rúbus idaeus)
    Familie: Rosáceae (Rosengewächse)
    Langblättriger Ehrenpreis
    (Verónica longifólia)
    Langblättriger EhrenpreisLangblättriger Ehrenpreis
    (Verónica longifólia)
    Familie: Scrophulariáceae (Rachenblütler)

    © Jonas Bergsten, Wikimedia CommonsCC-ZERO-1.0
    Gewöhnliche Wald-Engelwurz
    (Angélica sylvéstris)
    Gewöhnliche Wald-EngelwurzGewöhnliche Wald-Engelwurz
    (Angélica sylvéstris)
    Familie: Umbellíferae (Doldengewächse)

    © Christian Fischer, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0

    Raupenfutter-Pflanzen

    Echtes Mädesüß
    (Filipéndula ulmária)
    Echtes MädesüßEchtes Mädesüß
    (Filipéndula ulmária)
    Familie: Rosáceae (Rosengewächse)

    © Christian Fischer, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
    Echte Brombeere
    (Rúbus fruticósus)
    Echte BrombeereEchte Brombeere
    (Rúbus fruticósus)
    Familie: Rosáceae (Rosengewächse)
    Duft-Veilchen
    (Víola odoráta)
    Duft-VeilchenDuft-Veilchen
    (Víola odoráta)
    Familie: Violáceae (Veilchengewächse)
    Hain-Veilchen
    (Víola riviniána)
    Hain-VeilchenHain-Veilchen
    (Víola riviniána)
    Familie: Violáceae (Veilchengewächse)

    Ähnliche Insekten

    Schmetterlinge

    Feuriger Perlmutterfalter
    (Argynnis adippe)
    Feuriger Perlmutterfalter, Argynnis adippeFeuriger Perlmutterfalter
    (Argynnis adippe)

    © Richard Bartz, Wikimedia Commons
    Großer Perlmutterfalter
    (Argynnis aglaja)
    Großer Perlmutterfalter, Argynnis aglajaGroßer Perlmutterfalter
    (Argynnis aglaja)

    © Zeynel Cebeci, Wikimedia Commons
    Mittlerer Perlmutterfalter
    (Argynnis niobe)
    Mittlerer Perlmutterfalter, Argynnis niobeMittlerer Perlmutterfalter
    (Argynnis niobe)

    © Kurt Kulac, Wikimedia Commons