Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 19.09.2019
Brauner Feuerfalter (Lycaena tityrus)  
Weitere Bezeichnungen: Schwefelvögelchen
Unterklasse: Pterygota (Fluginsekten)
Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Bläulinge (Lycaenidae)
Unterfamilie: Lycaeninae
Gattung: Lycaena
Heimat: Europa
Vorkommen: Bestand bedroht
Gefährdung (Rote Liste): Gefährdet (3)

Allgemeine Informationen

Bläulinge (Lycaenidae)

Bläulinge gehören zu den Tagfaltern und sind mit über 5000 Arten weltweit vertreten. Ihre Flügeloberseiten sind zumeist bräunlich, blau oder violett gefärbt und können bei einigen Arten metallisch schimmern. Die Flügelunterseite ist häufig durch umrandete Flecken gekennzeichnet. Weibliche und männliche Individuen sehen in der Regel verschiedenartig aus.

Brauner Feuerfalter (Lycaena tityrus)

Der Braune Feuerfalter ist in Europa in Höhen von bis zu 2500 Metern beheimatet und lebt in offenen Lebensräumen wie z.B. auf naturnahen Wiesen oder auch auf Waldlichtungen. Von dieser Falterart gibt es mindestens zwei Generationen im Jahr. Die erste Generation fliegt ab Ende April bis Juni, die zweite Generation in der Zeit zwischen Juli und September. Unter geeigneten, warmen Bedingungen zeigt sich der Braune Feuerfalter auch noch bis Ende Oktober. Er fliegt verhältnismäßig nahe am Boden. Die Eiablage beginnt im Mai. Die milchig-weiß gefärbten Eier weisen eine wabenartige Struktur auf und werden an der Blattstielbasis oder auf den Blättern der Raupennahrungspflanzen geheftet. Ab Juli können die Raupen an der Blattunterseite gesichtet werden. Die Verpuppung und Überwinterung erfolgt an der Basis der Futterpflanze.
Bezug zu folgenden Pflanzen
Ähnliche Insektenarten / Bezug zu anderen Insektenarten

Weitere Informationen: http://www.lepiforum.de

Merkmale

Die Flügelspannweite des Braunen Feuerfalters beträgt zwischen 25 und 35 mm. Die Flügeloberseiten der Männchen sind dunkelbraun gefärbt und können bläulich-grün schimmern. Die Flügelränder sind mit weißen Fransen versehen. Die Flügeloberseiten der Weibchen sind orange-braun gefärbt. Die Flügelunterseite ist gelblich gefärbt und durch schwarze und orange Flecken gekennzeichnet. Neben den farblichen Unterschieden zwischen männlichen und weiblichen Individuen gibt es auch Unterschiede zwischen der ersten und der zweiten Generation.
Die Raupen sind grün gefärbt und kurz behaart.
Max. Größe (♀): 35 mm
Max. Größe (♂): 35 mm

Lebensweise


Nistplatz: Oberirdisch auf Pflanzen
Zu den wichtigsten Raupenfutterpflanzen zählt der Sauerampfer. Die Falter saugen zumeist an Korbblütengewächsen.
Flugzeit: Apr - Okt

Bezug zu folgenden Pflanzen

Wiesen-Bärenklau
(Heracléum sphondýlium)
Wiesen-BärenklauWiesen-Bärenklau
(Heracléum sphondýlium)

© Christian Fischer, Wikimedia Commons
Besenheide
(Callúna vulgáris)
BesenheideBesenheide
(Callúna vulgáris)

© Udo Schmidt from Deutschland, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-2.0
Gewöhnlicher Teufelsabbiss
(Succísa praténsis)
Gewöhnlicher TeufelsabbissGewöhnlicher Teufelsabbiss
(Succísa praténsis)

© Stefan.lefnaer, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-4.0
Gemeine Schafgarbe
(Achilléa millefólium)
Gemeine SchafgarbeGemeine Schafgarbe
(Achilléa millefólium)
Rainfarn
(Tanacétum vulgáre)
RainfarnRainfarn
(Tanacétum vulgáre)
Kuckucks-Lichtnelke
(Lýchnis flos-cucúli)
Kuckucks-LichtnelkeKuckucks-Lichtnelke
(Lýchnis flos-cucúli)
Scharfer Hahnenfuß
(Ranúnculus ácris)
Scharfer HahnenfußScharfer Hahnenfuß
(Ranúnculus ácris)
Weißklee
(Trifólium répens)
WeißkleeWeißklee
(Trifólium répens)
Dost
(Oríganum vulgáre)
DostDost
(Oríganum vulgáre)
Kriechender Hahnenfuß
(Ranúnculus répens)
Kriechender HahnenfußKriechender Hahnenfuß
(Ranúnculus répens)
Wiesen-Schaumkraut
(Cardamíne praténsis)
Wiesen-SchaumkrautWiesen-Schaumkraut
(Cardamíne praténsis)
Gänseblümchen
(Béllis perénnis)
GänseblümchenGänseblümchen
(Béllis perénnis)
Wiesen-Margerite
(Leucánthemum vulgáre)
Wiesen-MargeriteWiesen-Margerite
(Leucánthemum vulgáre)
Gewöhnlicher Wasserdost
(Eupatórium cannabínum)
Gewöhnlicher WasserdostGewöhnlicher Wasserdost
(Eupatórium cannabínum)
Acker-Kratzdistel
(Círsium arvénse)
Acker-KratzdistelAcker-Kratzdistel
(Círsium arvénse)
Färber-Hundskamille
(Ánthemis tinctória)
Färber-HundskamilleFärber-Hundskamille
(Ánthemis tinctória)

Raupenfutter-Pflanzen

Wiesen-Sauerampfer
(Rúmex acetósa)
Wiesen-SauerampferWiesen-Sauerampfer
(Rúmex acetósa)

Ähnliche Insekten

Kleiner Feuerfalter
(Lycaena phlaeas)
Kleiner Feuerfalter, Lycaena phlaeasKleiner Feuerfalter
(Lycaena phlaeas)