Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 02.10.2019
Aurorafalter (Anthocharis cardamines)  
Unterklasse: Pterygota (Fluginsekten)
Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Weißlinge (Pieridae)
Gattung: Anthocharis
Heimat: Europa, Asien, Nord-Afrika / Orient
Vorkommen: Mäßig häufig
Gefährdung (Rote Liste): Ungefährdet (*)

Allgemeine Informationen

Weißlinge (Pieridae)

Die Familie der Weißlinge kommt weltweit in Höhen von bis zu 4500 Metern oder auch in Wüstengebieten vor. Zu ihr gehören nicht nur Schmetterlinge mit einer weißen Grundfärbung, sondern auch Schmetterlinge mit cremefarbener oder gelber Grundfärbung. Nicht selten sind auch bunt gefärbte Flügelabschnitte vorhanden. Männliche Individuen sind in der Regel anders gefärbt als Weibchen.
Weißlinge sind tagaktiv und häufig in sonnigen und warmen Gegenden anzutreffen. Nicht selten können sie an feuchten Stellen beobachtet werden, da sie viel Flüssigkeit benötigen.
Ein besonderes Merkmal der Weißlinge ist, dass sie gegabelte Klauen an den Tarsen (Füßen) der Vorderbeine besitzen.
Die Raupen können grün oder bräunlich gefärbt und dadurch gut getarnt sein. Es gibt jedoch auch auffallend gefärbte Raupen, die sich von Giftpflanzen ernähren und durch ihre Färbung Fressfeinde vor ihrer Giftigkeit warnen. Für gewöhnlich sind die Raupen mehr oder weniger lang behaart. Zu ihrer bevorzugten Nahrung gehören Pflanzen der Kreuz- und Schmetterlingsblütler.

Aurorafalter (Anthocharis cardamines)

Der Aurorafalter ist in Europa, im Mittleren Osten sowie in den gemäßigten Zonen Asiens beheimatet und lebt auf Wiesen, in Parkanlagen, in Auwäldern, in lichten Mischwäldern oder an Waldrändern. Die Hauptflugzeit der Falter sind die Monate April bis Juni. In warmen Gebieten können sie bereits Ende März und in höheren Lage noch im Juli gesichtet werden.
Weibchen heften im Mai ihre spindelförmigen Eier an die Blütenstiele der Raupenfutterpflanzen. Diese sind zunächst weiß, später orange gefärbt. Die nach wenigen Tagen schlüpfenden Raupen sind Einzelgänger und ernähren sich bevorzugt von Blüten sowie den Fruchtständen. Nach etwa fünf Wochen verpuppt sich die Raupe (Gürtelpuppe) in Bodennähe zumeist am Pflanzenstängel. Aus der überwinternden Puppe schlüpft im darauffolgenden Jahr der Falter.
Bezug zu folgenden Pflanzen
Ähnliche Insektenarten / Bezug zu anderen Insektenarten

Weitere Informationen: http://www.lepiforum.de

Merkmale

Die Flügelspannweite des Aurorafalters beträgt zwischen 35 und 45 mm. Die Grundfärbung der Flügel ist weiß. Bei den Weibchen ist der äußere Bereich gräulich gefärbt und mit einem schwarzen Punkt versehen. Der äußere Flügelbereich der Männchen ist auffallend orange gefärbt. Die Flügelunterseite ist bei Männchen und Weibchen durch gelblich-braune Flecken gekennzeichnet, bei Männchen zusätzlich durch orange gefärbte Spitzen.
Die Raupen erreichen eine Körperlänge von etwa 30 mm. Sie sind bläulich-grün gefärbt und besitzen einen hellen Seitenstreifen. Die gräulich-braun gefärbte Puppe ist schmal und erscheint holzartig. Das Kopfende ist sichelförmig verschmälert.
Max. Größe (♀): 45 mm
Max. Größe (♂): 45 mm

Lebensweise


Nistplatz: Oberirdisch auf Pflanzen
Zu den bevorzugten Nahrungspflanzen der Raupen zählen die Kreuzblütengewächse.
Flugzeit: Apr - Jun

Bezug zu folgenden Pflanzen

Dunkles Lungenkraut
(Pulmonária obscúra)
Dunkles LungenkrautDunkles Lungenkraut
(Pulmonária obscúra)

© Chmee2, Wikimedia CommonsCC-BY-SA-3.0
Gewöhnlicher Löwenzahn
(Taráxacum officinále)
Gewöhnlicher LöwenzahnGewöhnlicher Löwenzahn
(Taráxacum officinále)
Raps
(Brássica nápus)
RapsRaps
(Brássica nápus)
Gewöhnlicher Natternkopf
(Échium vulgáre)
Gewöhnlicher NatternkopfGewöhnlicher Natternkopf
(Échium vulgáre)
Gewöhnlicher Gundermann
(Glechóma hederácea)
Gewöhnlicher GundermannGewöhnlicher Gundermann
(Glechóma hederácea)
Purpurrote Taubnessel
(Lámium purpúreum)
Purpurrote TaubnesselPurpurrote Taubnessel
(Lámium purpúreum)
Geflecktes Lungenkraut
(Pulmonária officinális)
Geflecktes LungenkrautGeflecktes Lungenkraut
(Pulmonária officinális)

Raupenfutter-Pflanzen

Gewöhnlicher Meerrettich
(Armorácia rusticána)
Gewöhnlicher MeerrettichGewöhnlicher Meerrettich
(Armorácia rusticána)

© Pethan, Wikimedia Commons
Winter-Kresse
(Barbaréa vulgáris)
Winter-KresseWinter-Kresse
(Barbaréa vulgáris)
Gewöhnliche Knoblauchsrauke
(Alliária petioláta)
Gewöhnliche KnoblauchsraukeGewöhnliche Knoblauchsrauke
(Alliária petioláta)
Wiesen-Schaumkraut
(Cardamíne praténsis)
Wiesen-SchaumkrautWiesen-Schaumkraut
(Cardamíne praténsis)
Kaukasische Gänsekresse
(Árabis caucásica)
Kaukasische GänsekresseKaukasische Gänsekresse
(Árabis caucásica)
Einjähriges Silberblatt
(Lunária ánnua)
Einjähriges SilberblattEinjähriges Silberblatt
(Lunária ánnua)

Mit freundl. Unterstützung von Zachau's Pflanzenwelt
Gewöhnliche Nachtviole
(Hésperis matronális)
Gewöhnliche NachtvioleGewöhnliche Nachtviole
(Hésperis matronális)

Ähnliche Insekten

Karstweißling
(Pieris mannii)
Karstweißling, Pieris manniiKarstweißling
(Pieris mannii)

© Adrian198cm, Wikimedia Commons
Rapsweißling
(Pieris napi)
Rapsweißling, Pieris napiRapsweißling
(Pieris napi)

© Andreas Eichler, Wikimedia Commons