Smagy — Das Pflanzen-Portal zum Mitmachen

Letzte Änderung: 18.01.2018

Pflanzen und ihre Bedeutung für Insekten

Die Artenvielfalt im Pflanzen- und Insektenreich ist in Gefahr. Lebensräume verschwinden oder werden in immer kleiner werdende, nicht mehr zusammenhängende Segmente unterteilt. Dies geschieht auch, weil es an Wissen über die verschiedenen Typen von Lebensräumen und deren Bedeutung mangelt. Ein Magerrasen beherbergt z.B. andere Pflanzen- und Insektenarten als eine nährstoffreiche Feuchtwiese oder ein Waldgebiet. Um den Insekten helfen zu können, sollten für jede, zumindest vom Aussterben bedrohte Insektenart Informationen bzgl. der Anforderungen an ihren Lebensraum in Bezug auf Nahrung, Unterschlupf und Fortpflanzung verbreitet werden.

In Europa heimische Trachtpflanzen für Bienen

Insbesondere Bienen sind wichtige Pflanzenbestäuber und benötigen unseren Schutz. Lassen Sie uns dafür sorgen, dass sie ausreichend Nahrung finden.

Aussaat
Blüte

Pflanzen-Insekten-Beziehung

Diese Pflanze (Samthaarige Stinkesche, Tetradium daniellii) dient dem Insekt (Westliche Honigbiene, Apis mellifera) als Nahrungsquelle.

Westliche Honigbiene, Apis mellifera

Pflanzen und ihre Heilwirkungen

Heilpflanze des Jahres

Gänseblümchen

Heilpflanze des Jahres 2017

Gänseblümchen
Kubeben-Pfeffer

Heilpflanze des Jahres 2016

Kubeben-Pfeffer
Zwiebel

Heilpflanze des Jahres 2015

Zwiebel
Anis

Heilpflanze des Jahres 2014

Anis
Damaszener-Rose

Heilpflanze des Jahres 2013

Damaszener-Rose
Koloquinthe

Heilpflanze des Jahres 2012

Koloquinthe

Arzneipflanze des Jahres

Echter Hafer

Arzneipflanze des Jahres 2017

Echter Hafer
Echter Kümmel

Arzneipflanze des Jahres 2016

Echter Kümmel
Echtes Johanniskraut

Arzneipflanze des Jahres 2015

Echtes Johanniskraut
Spitz-Wegerich

Arzneipflanze des Jahres 2014

Spitz-Wegerich
Kapuziner-Kresse

Arzneipflanze des Jahres 2013

Kapuziner-Kresse

Lehrt eure Kinder, was wir unsere Kinder lehrten. Die Erde ist unsere Mutter. Was die Erde befällt, befällt auch die Söhne und Töchter der Erde. Denn eines wissen wir: Die Erde gehört nicht dem Menschen - der Mensch gehört zur Erde. Alles ist miteinander verbunden wie das Blut, das eine Familie vereint.
(Indianische Weisheit)